A blog that goes like this

Ich blogge jetzt auch mal

Silvester 2012 Januar 1, 2013

Filed under: Berichte — haikoelschen @ 6:15 pm
Tags: , ,

Ohne Witz, wo ist 2012 hin???
Auf einmal war es 0.00Uhr…

Der Reihe nach;)

Melly und ich fuhren nach Ddorf zur letzten Vorstellung von Kein Pardon.
Irgendwie hab ich ds noch nicht so wirklich begriffen…
Im Vorfeld gab es einige, kleinere, Differenzen in der FBGruppe, ich hatte ja beschlossen weil Julian nicht da sein sollte gar nichts zu machen, tja wie man plant und denkt… Julian war doch da und wir haben uns spontan was einfallen lassen.
BVB Schals in der Schalke Szene und noch mehr Köln als eh schon!
War auch sehr lustig, schön fand ich die Idee mit den Kaffeebechern bei „Käffchen“ und die obligatorischen Knicklichter bei „Das Leben kennt kein Pardon“ (Das sah soooooo schön aus <3).
Mehr Gags gingen nicht und auch von der Cast kam wenig, einer hat es sich dann nicht nehmen lassen ein paar Sprüche zu sagen und das war in der Szene auch passend. Meine persönliche Überraschung des Abends: Paul Kribbe!!!!!!!!!!
WAHNSINNSKERL!!! Und endlich mal in einer Rolle auf der Bühne, auch wenn ich anfangs ordentlich rätseln musste XD.
Die Show war echt super, auch wenn ich gefühlt 50% des Ensembles nicht kannte… Aber das Ensemble hatte eine unglaubliche Energie und die hat man gespürt.
Ich musste mir die ein oder andere Träne verdrücken, auch weil die Darsteller auf der Bühne Tränen in den Augen hatten.
Die Castlisten Fotos habe ich zur Verfügung gestellt bekommen, Danke nochmals 😉
736677_4025686247187_904740072_o
741205_4025687007206_799603499_o

Was soll ich sonst schreiben?
Es war wie gesagt eine tolle Show, wir hatten Spaß…ziemlich viel sogar (bezieht sich jetzt auf unsere Ecke vorne links^^).
Ich habe viele tolle Menschen durch Kein Pardon kennen gelernt!

Damit ihr euch mal ein Bild machen könnt, ein paar Fotos.
IMAG0056
IMAG0059
IMG-20130101-WA0000

Nach der Show ging es recht zügig zum HBF, dort trafen wir eine alte Schulkameradin und durch sie zwei alte KLassenkameradinnen im Zug.
Und Kathrin haben wir direkt miteingesammelt.
Zu dritt ging es nach Hürth, überaschenderweise war alles leer und ruhig.
Ruhig ging es auch am Abend zu.
Essen, Film gucken zwischendurch auf dem Bogen Rheinfeuerwerk gucken ❤ und dann wieder Film gucken.
Wir hatten viel Spaß und ich freue mich auf das kommende Jahr, ab morgen stehe ich wieder früh auf und gehe arbeiten.

Vom Feuerwerk habe ich auch ein paar Bilder;)
IMAG0076

IMAG0078

IMAG0080

In diesem Sinne Frohes, neues Jahr!

 

Silvester in Tecklenburg oder warum zum Henker geht das nicht in rollig Januar 1, 2012

Filed under: Berichte — haikoelschen @ 1:17 pm
Tags: , , ,

*Auskotz Modus an*
Das Tecklenburg nicht rollig ist, wussten wir, ich mein, so ein hübsche Kopfsteinpflaster, so ein total unsinniger Weg zur Freilichtbühne…
Wochenlang habe ich telefoniert und Emails geschickt, um ein rolliges Hotel in Tecklenburg zu finden, schlussendlich musste Patrick uns helfen, indem er uns umliegende Orte nannte. Als uns das Hotel sicher war, buchte ich die Karten für SoS. Mit dem Vermerk „Großer E-Rolli“. Ich behaupte einfach, dass der Kerl am Telefon nicht wusste, dass das Kulturhaus ein altes Haus ist, indem der Saal nur über Treppen zu erreichen ist.
Treppen, der Feind eines jeden RolliFahrers…
Nach einige Diskussion „Nein, den kann man nicht tragen.“ ging es dann in den Saal. Melly auf meinen Armen und in einen Stuhl, Stuhl direkt in Schusslinie, im wahrsten Sinne des Wortes.

Warum ist ein Luftkurort wie Tecklenburg zu 95% unrollig?
Wie kann es sein, dass ein Mitarbeiter, an der Hotline, nicht weiß, ob ein Veranstaltungsort rollig ist?
Wieso ignorieren die Tecklenburger, Menschen mit Rollstühlen so konsequent??
*Auskotz Modus aus*

AHHHHH SoS rocken in Silvester.
Ohne Special Guest und mit ordentlich Strom ging es dem Jahreswechsel entgegen.
Viele neue Songs oder alte Songs in neuem Gewand.
Vier alte, neue Fundstücke des Jahres… Tim glaubte sich im Recht, aber der Ball hat mich getroffen und war somit im aus, aba da alle seine Preise, die gleichen waren, war das egal.
Stimmung war anders als sonst, könnte am Publikum gelegen haben, der halbe Chor aus Tecklenburg war da. Naja, die SoSMädels, unsere Mädels und wir…
Patrick und Dragger hatten Spaß mit Konfettikanonen, weil wir sassen ja voll in der Schusslinie…
Gerockt wurde dieses Mal ordentlich und nicht zu knapp, das Publikum musste singen und tanzen.
(Eigentlich müsste ich des Time Warps überdrüssig werden, hab ihn 2011 in fünf Versionen gesehen, inklusive dem Musical, aber es ist immer wieder toll.)

Fazit:
Gern nochmal, aber nicht in Tecklenburg!!

Kommentar Melly: Im Sommer gern auf der Freilichtbühne ;).