A blog that goes like this

Ich blogge jetzt auch mal

Benefiz- Konzert Musical& Mehr Part II, 10.9.12, Oberhausen September 13, 2012

Manchmal frage ich mich ernsthaft, ob ich nicht einen Dachschaden habe…
Extra 15 Minuten früher aufstehen, zu einer P+R Anlage fahren, nur um am Abend an dieser einen Fahrerwechsel machen zu können…
Aber ich kann es nur wiederholen, ich habe es keine Minute bereut, auch nicht, dass ich Dienstag arg müde war und mich zumindest vor den Kindern arg zusammenreißen musste (Ich liebe den Kindergarten <3).

Eine tolle Setliste, tolle Darsteller und eine tolle Organisation, das ist Musical& Mehr. Frau Stara macht sich immer so eine Mühe und Herr Stara moderiert durch die Show. Der Erlös geht an das Arbeitslosenzentrum Oberhausen.

Die Setliste im Programmheft (toll gemacht Melly 😉
), war sehr vielversprechend und erfüllte meine Erwartungen. Dass ich teilweise da sitzen würde und nicht wirklich glauben würde, was da grad auf der Bühne passiert (im positiven Sinne), das hätte ich dann echt nicht erwartet.
Nicht erwartet hab ich auch den Lea-Klon XD.
Hab im ersten Moment echt gedacht, das wäre Lea nur in dunkel, das veranlasste Maik zu fragen, ob Lea nicht die von der Sommernacht gewesen wäre, die singen durfte und ob die das auch sonst machen würde…Jaja, die Lea ;).
Der Lea-Klon sass dann neben mir (Ich bin in Reihe 2 gerückt, weil Reihe 1, Platz1 *heul* Melly war, aber dann kein Platz für mich war, hat mich aber nicht gestört.). Wir hatten ordentlich Spaß zusammen.

Spaß gemacht hat auch das Programm.

Skid Row- Ensemble
Ungewohntes Bild, aber ein toller Song.

Astonishing- Stephanie Meissner
Toll gesungen.

This is the Moment- Eric Rentmeister
Huch, wo kommt der den her? Richtig, richtig toll.

Solang ich dich hab- Roberta Valentini& Carl van Wegberg
*heul* Ich musste mir echt am Ende ein Tränchen aus dem Auge wischen, weil eines meiner Lieblingspaare zusammen auf der Bühne, ein Jahr ist die Deniere jetzt her und ich vermisse es immernoch. Man hat den beiden angemerkt, dass sie sich verstehen und die Botschaft des Songs transportieren konnten. ❤

Draußen- Marc Liebisch
Gut gesungen.

Phantom der Oper- Melanie Stara& Eric Rentmeister
Wo holt Melanie die Töne her?? Toll gesungen, wird nie mein Lieblingslied, aber Eric hat mir als Phantom ganz gut gefallen, was bei mir ja echt was heißen soll ;).

Goodbye- Carl van Wegberg
Deutsch?? Aber geil!!!!!

Farbenspiel des Winds- Laura Albert(Junges Talent, das noch zur Schule geht)
Toll gesungen, ich mag das Lied immermehr.

I´ll cover you- Eric Rentmeister& Marc Liebisch
Nochmehr Rent <3. Superschön gesungen, Marc als Angel gibts bitte wann und wo zu sehen?

Journey to the past- Roberta Valentini
Eines meiner absoluten Lieblingslieder ❤ Und Roberta hat es soooo schön gesungen.

Wenn ich tanzen will- Stephanie Meissner& Carl van Wegberg
Dieser Blick…Carl hat definitiv einen „Ichwilldichundichtötedichgern“-Blick!! Super gesungen von beiden, auch hier kam die Botschaft an.

Brieftauben- Melanie Stara
WOW! Sie hat gezeigt, dass sie auch mehr kann als nur singen, hat mir sehr gut gefallen.

Pause

Here we are- Kammerchor Freiherr-vom-Stein Gymnasium
Top of the world- Kammerchor Freiherr-vom-Stein Gymnasium

Interessant, aber irgendwie hätte ich mehr mehr Bewegung gewünscht.

Halt mich- Melanie Stara
Sehr schöner Titel und sehr schön gesungen.

A whole new world- Stephanie Meissner& Marc Liebisch
Echt toll gesungen, man hat den beiden angemerkt, dass sie Spaß bei diesem Song hatten.

Summertime- Eric Rentmeister
So schön <3. Schön auch, dass er sich an den Bühnenrand setzte.

I belong to you- Melanie Stara& Carl van Wegberg
Carl singt einfach mal eine Runde italienisch… Sehr tolles Duett, auch eines meiner Lieblingslieder <3.

Nature boy- Marc Liebisch
Toll gesungen.

Rolling in the deep- Roberta Valentini
Roberta rockt das Haus!

Run- Laura Albert
Super schöne Stimme und toll gesungen.

Abba-Medley- Stephanie Meissner& Melanie Stara
Lustig zum mitsingen.

I want to break free- Carl van Wegberg
GEIL!

The prayer- Roberta Valentini& Marc Liebisch
Robertas Kleid <3. Aber auch das Lied war total schön.

Time of my life- Ensemble
Sehr lustig. Einfach auch weil die soviel Spaß auf der Bühne hatten.

Thank you for the music- Ensemble (Zugabe)
Tolles Abschiedslied.

DANKE an alle für den tollen Abend, wie gesagt, ich habe keine Sekunde bereut dabei gewesen zu sein. Wann gibts wieder ein Konzert? 😉

 

What a weekend!!! September 26, 2011

Filed under: Berichte — haikoelschen @ 6:46 pm
Tags: , , , , ,

Mein Wochenende hat gar nicht so stattgefunden, wie es sich für ein Wochenende gehört…

Ich bin gefühlte 1000km Auto gefahren…es waren „bloss“ 580km, ich hab gefühlt 10Stunden geschlafen… es waren dann doch 16 insgesamt.
Mir fehlen immernoch so ein bisschen die Worte für Samstag Abend, könnte auch an meinen seit gestern ziemlich hartnäckigen Kopfschmerzen liegen…

Ja, was hab ich bloss gemacht??

Freitag ging es am späten Nachmittag nach Beckum zu Mellys Family <3.
Samstags ging es im Dunkeln Richtung Münster zu Mellys Einstellungstest, Sie hat den Test gemacht un ich 250 Seiten im letzten Harry Potter gelesen.
Samstag Nachmittag ging nach Oberhausen.

Patrick Stanke- Ich bin Musik
Dass er Musik ist, wusste ich ja schon, aber dass er das auch so bombastisch zeigen kann hab ich irgendwie nicht gewusst.
Ich mein, ich hatte gewisse Erwartungen an den Abend, so Songtechnisch, so gesamt halt.
Aber „Meine Erwartungen wurden so dermaßen übertroffen, das ich keine Worte finde“.
Diese Meinung vertrete ich seit dem Moment, als wir aus dem Ebertbad schritten.

Zur Einstimmung mal ein Foto:

Super Sicht auf die Bühne und weit genug weg ;).

Auf dem Blog der lieben Jule hab ich mir ma die Setliste „geklaut“ ;).
Erster Akt

1. Ich bin Musik – Mozart

Titanic:
2. Gute Fahrt (Chor)
3. Barretts Lied
4. Der Heiratsantrag

Die letzten 5 Jahre:
5. Meine Göttin
6. Ich steh weinend da (Sabrina Weckerlin)
7. Keiner muss das erfahrn

Jesus Christ Superstar:
8. Hosana (Chor)
9. Gethsemane

Jekyll & Hyde:
10. Ich muss erfahrn
11. Ein neues Leben (Sabrina Weckerlin)
12. Ein gefährliches Spiel (Duett mit Sabrina Weckerlin)
13. Dies ist die Stunde

Pause

Zweiter Akt

Oklahoma:
14. Wunderschön ist dieser Morgen

3 Musketiere:
15. Constance
16. Vater
17. Gott lächelt uns zu (Sabrina Weckerlin)
18. Alles (Duett mit Sabrina Weckerlin)

Aida:
19. Wer was wagt der gewinnt
20. Die Wahrheit (Sabrina Weckerlin)
21. Durch das Dunkel der Welt (Duett mit Sabrina Weckerlin)

Marie Antoinette:
22. Ich lieb dich mehr denn je
23. Blind vom Licht der Kerzen (Sabrina Weckerlin)
24. englische Version von „Ich weine nicht mehr“ als Duett mit Sabrina Weckerlin

Mozart:
25. Mozart (Chor)
26. Was für ein grausames Leben
27. Dich kennen heißt dich lieben (Duett mit Sabrina Weckerlin)
28. Wie wird man seinen Schatten los

Zugaben:
29. Du warst mein Licht
30. Street Scene/Arioso: Lonely Home
31. Ich bin Musik (Reprise)

Wie man sieht, war es ein Abend der Musicals, die Patrick in den letzten 10Jahren gespielt hat.
Es gab immer einen Kontext und er hat sich gern auch mal ein „Kostüm“ angezogen.
Dafür hatte er einen hübschen Koffer, der ihn allerdings etwas geärgert hat, weil er entweder nicht aufgehen oder nicht zugehen wollte.

Ich hab grad beschlossen, ich werd kurz was zu den einzelen Blöcken schreiben.

Titanic:
Bisher hatte ich mich nicht mit dem Musical auseinander gesetzt.
Ich mag die Musik eigentlich nicht so, könnte mir aber vorstellen, dass es live besser rüberkommt.
Ein paar Statisten kamen in Mänteln und mit Koffern auf die Bühne, der Chor sang im Hintergrun und schwupp hatte ich das Gefühl ich wäre einer der Zuschauer, die der Titanic zum Abschied gewunken haben.
Patrick sang zwei Lieder des Heizers Barrett, der hoffte auf der Titanic der Kohle zu entkommen.
Das war so ein bisschen das Aufwärmprogramm.

Die letzten 5 Jahre:
Ich sollte mich mit diesem Musical beschäftigen!!!!
Diese Songs sind so tiefgreifend!
Und dann diese hammermäßigen Stimmen!!

JCS:
Leider auf Deutsch, aber der Chor <3!!
Und Patrick hat sich so in Gethsemane reingesteigert <3.

J&H:
Ja klar Patrick, Frank Wildhorn kommt zu deinem Konzert XD.
Schön wärs gewesen, aber war nur ein Witz.
In dem Moment wo Patrick anfing zu singen fiel mir auf, dass Sabrina ja Lucy gesungen hat und so könnte es ja ein Duett geben.
Mein Gedanke bewies sich nicht als falsch und ich musste feststellen, dass die zwei nicht nur harmonieren, wenn es um Liebeslieder geht.

Pause…
Echt, schon?
Wow!

Oklahoma:
Allein, für sich, klingt das Lied etwas seltsam, aber niedlich ist es schon.

Musketiere:
Patrick erzählte erstmal, wie er und Sabrina sich kennen gelernt haben und ich hoffe, es war zumindest nicht alles erfunden, dafür klang es zu genial.
Ja, dann eines seiner besten Stücke <3.
Etwas geänderte Reihenfolge der Songs, aber macht nichts, es war ein wunderschöner Teil.
Besonders das Duett der Zwei.

Aida:
Wo holt der diese Power her??
Und diese Vielfalt, ich hab ihm auch die gefühlte 10te Rolle noch angenommen.
Sabrina durfte Aida singen!!
KRASS!!
Das war soooooooooooooooooo der Hammer.

Marie Antoinette:

Ersteinmal erzählte Patrick von der Japan-Tour dieses Jahr XD.
Dann sang er den einzigen SoloSong von Axel, wobei ich mir grad nicht sicher bin, ob der im Orginal nicht doch ein Duett ist.
Sabrina durfte ihr Paradelied singen, ich glaub ja immer, sie kann sich nicht toppen…
Ja, das mit dem Glauben lass ich ma besser ;).
Mein persönliches Highlight war dann das Englische Duett "Ich weine nicht mehr" <3.
Englisch klingt schon besser…

Mozart:
Was könnte besser zum Abschluss passen, als Mozart?
Der Chor sang zur Einstimmung und ich fand, dass sich die Atmosphäre änderte, keine Ahnung wie ich das mein, aber es wurd nochmal besser.
Ja, was soll ich noch schreiben?
Es war einfach grandios, der Applaus war bombastisch
Verdient!!

Zugaben:
Einfach ein schöner Abschluss.

Fazit:
Grandios!!!!
Der Chor un die Pianistin <3.
Patrick und Sabrina<3.

MEHR DAVON!!!

Mehr davon, kam auch am nächsten Abend auf.
Mit Marije, AnnSo und Melly ging es relativ staufrei nach Essen.

Drew Sarich BACKSTAGE
OMG.

Okay von Beginn an.
Lea hat uns am Auto erwartet, frohen Mutes ging es ins LUKAS.
Sandra hat uns freundlich begrüßt…
Die Kellnerin vorher nit so, Essen war also nix..45Minuten wartezeit..etwas heftig…
Ich fühlte mich nicht sonderlich wohl damit, dass wir erst unsere Plätze einnehmen durften, als alle anderen sassen.
Ich bin mir zu 100% sicher, dass der Aufbau bei Willemijn anders war und wir nicht so besch… gesessen haben.
Gesehen hab ich super, aber es liefen ständig!!! Leute hinter uns her…

Der, wer auch immer „Ich bin der Chef“, war mir zu Beginn echt unsympatisch, aber das änderte sich in der Pause.
Er besorgte uns sogar das bestellte Essen!!

Insgesamt fand ich den Ablauf ungeplant, hektisch un schlecht.
Bin besseres im LUKAS gewöhnt…

Aber es gab etwas ziemlich entschiedendes, was all das wert war.
Abgesehen von Anja, die noch zu uns sties;)
DREW!!

Wie war das mit dem Satz, der könnte mir das Telefonbuch vorsingen?
Das dürfte Drew auch, aber seine eigenen Lieder sind soviel schöner zu hören.
Einfach nur er und seine Gitarre.
Göttlich.
Die Songs waren fantastisch.
Ich glaube, ich werde mir die neue CD gönnen.
Einfach weil seine Stimme so toll ist.
Und sympatisch ist er auch noch <3.

Müde und mit immer stärker werden Kopfschmerzen ging es nach Köln.
Pünktlich um 0.00 konnten wie Marije zum 18ten gratulieren.

Es war ein schönes Wochenende!
Danke ihr Süßen, solche WEs tun mir grad echt gut…