A blog that goes like this

Ich blogge jetzt auch mal

„Was ist der Unterschied zwischen Prodotto und Prosecco?“// Marie Antoinette Tecklenburg 14.7.12 Juli 15, 2012

Filed under: Berichte — haikoelschen @ 7:12 pm
Tags: , , , , , , ,

Sommer= Tecklenburg
Dieses Jahr sogar zweimal, das erste Stück der Saison:

Marie Antoinette

Habe ich 2009 in Bremen gesehen, es wurde für Tecklenburg überarbeitet. Ich war gespannt, auf die Besetzung, das Wetter und das Stück.

Früher als geplant und somit ohne Rica ging Richtung Tecklenburg, im Regen, der erst kurz vor 19Uhr aufhörete.
Doch zu Beginn die Auflösunf von Mellys Preisfrage ;).

Gut eine Stunde vor Vorstellungsbeginn waren wir vier Weiber in Tecklenburg.
Melly, ihre Mama, ihre Tante und ich.
Ihre Tante hatte Wein mitgebracht, der sich als Prodotto herausstellte…Auch nach der Befragung von Google wussten wir nicht was das sein sollte, bis herauskam, es sollte heißen -Prodotto in Italia-..großes Gelache…Also doch Prosecco, in Italien produziert…

Guter Dinge ging es ins Theater, die Laune hielt bis Mitte des ersten Aktes, da began es zu regnen… Respekt an die Darsteller, die müssen nass bis auf die Knochen geworden sein…

Sonst war es ein echt lohnenswerter Ausflug, auch weil wir wieder tolle Menschen getroffen haben;)

Die Show war echt toll und hat sehr viel Spaß gemacht, die Veränderungen haben mir echt gut gefallen, MA ist definitv ein Stück für Tecklenburg. Die Kulisse ist perfekt und die Bühne wird optimal genutzt.
Die Besetzung ist zum Teil identisch mit der, die ich im Bremen hatte, verwirrend aber auch gut, gerade weil ich Sabrina und Patrick so toll finde.

Margrid Arnaud: Sabrina Weckerlin

Es ist IHRE Rolle. Ihre Stimme ist geschaffen wir diese Rolle und ihr Schauspiel ist grandios. Durch und durch eine Revoluzerin, doch man sieht ihr an, wenn ihre Fassade zu bröckeln beginnt und wann sie merkt, dass ihr Einstellung vielleicht nicht richtig war und sie ihre Meinung ändern sollte.

Marie Antoinette:Anna Thorén

Von Krankheit keine Spur! Grandioser Auftritt, man nimmt ihr den Wandel von naiv zu stark ab, sie wirkt in jeder Szene glaubhaft.Iihre Stimme ist soo toll.

Giuseppe Balsamo alias Cagliostro: Yngve Gasoy-Romdal

<3. Anders als Ethan in Bremen aber nicht weniger gut, seine Rolle wurde ausgebaut und er ist ständig in kleinen Rollen auf der Bühne zu sehen. Sein Schauspiel ist fantastisch, jede kleinste Nuance ist zu sehen und er schien ordentlich Spaß gehabt zu haben im Regen.

Graf Axel von Fersen: Patrick Stanke
Kleine Rolle, aber ich mag diese Rolle und ich mag Patrick in dieser Rolle, er kann zeigen, wie gefühlvoll er spielen kann und dass er nicht nur ein Draufgänger ist.

Louis XVI.: Frank Winkels
Ein sehr gefühlvoller König, schön trottelig und zum Ende echt verzwiefelt, man sah ihm an, dass er nicht König sein wollte.

Herzog von Orléans: Marc Clear

Durchtrieben, durch und durch. Hat mir echt gut gefallen, seine Rolle ist ein bisschen klein, aber trotzdem ist er an entschiedenen Stellen da.

Agnés Duchamps: Wietske van Tongeren

Die Frau, die ich immer irgendwie vergessen habe bei dem Gedanken an Tecklenburg. Aber sie auf der Bühne zu sehen ist immer eine Freude. Sie war durch und durch die Nonne. Hat mir echt gut gefallen.

Madame Juliette Lapin: Anne Welte
(Ist das Anne??) Das war zumindest mein erster Gedanke. Komisches Kostüm, komisches Make-Up, insgesamt keiner guter Eindruck.

Ensemble:

Corinna Ellwanger, Jan Altenbockum (Schon wieder in schwarz…Er hat mich total verwirrt, wegen der EliTour..), Julian Sylva, Sebastian Sohn(Kardinal), Michael Clauder(Robespierre), Daniela Römer, Benjamin Witthoff, Yael de Vries, Elena Zvirbulis, Marthe Römer, Silja Schenk, Christina Hindersmann, Hakan T. Aslan, Lucy Costelloe, Andrew Hill, Kevin Foster, Jörn Ortmann

Wenn ich nicht so ausgebucht wäre, würde ich sofort!! nochmal wegen MA nach Tecklenburg fahren. Es war sehr schön und ich kann es jedem nur ans Herz legen!!

Tolle Show!!

Advertisements
 

Ereignisreiche Wochen November 28, 2011

Filed under: Berichte — haikoelschen @ 3:46 pm
Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

Unglaublich aber wahr am 28.11.11 startete bereits die vierte Woche meines Praktikums.
Meine Klassenlehrerin kommt mich besuchen, der Besuch ist gut vorbereitet und sollte klappen.
Mein Praktikum ist super, die Kinder sind toll und meine Mentorin steht mir immer zur Seite, wenn ich fragen habe.
In den nächsten Tagen werde ich den schriftlichen Teil meines Projektes beenden, dabei steht mir die NW Lehrerin zur Seite, ebenso werde ich wohl diese Woche die Teile für Gesundheit und für TPH fertig bekommen.

Aber ich habe nicht nur mein Praktikum im Kopf.
Am 19.11.11 waren Melly, Angelique und ich bei Bernd im Theater, zur Deniere von „Tick, Tick…BOOM!!“
Es war eine echt tolle Vorstellung und ich musste Tränen lachen, so lustig war es. Alex, Vera und Bernd sind einfach ein tolles Team und können super zusammen spielen.

Am 22.11.11 bekam ich um kurz nach 17Uhr einen anruf und um 18Uhr stand ich vor der Haustür. Auf zum KEC. Derby in der Arena. Megageile Stimmung, ich hab in der Südkurve gestanden und hatte echt viel Spaß.

Am 24.11.11 war Spielenacht in der Schule. Super lustig, ich hab in der Küche geholfen, hat wer schonma für fast 40 Leute Spagehtti gekocht?? Zum Abschluss waren wir dann knapp 1 1/2 Stunden mit den Kindern im Wasser.

Am 25.11.11 ging es zum letzten Mal in den MuDo, um Elisabeth zu gucken, nach einigem Listenwirrwarr und der lustigen Idee, Lars Rindelaub traue sich als Kardinal UND FJ selbst, war uns klar, First Cast bis auf Annemieke. Naja, es gibt schlimmeres, zumal die Cast einfach nur genial drauf war und es immer wieder lustige Szenen gab, ich glaub, ich halb selten so viele Patzer und Pannen erlebt. Zum Abschluss noch zwei schöne Gespräche geführt.

Am 26.11.11 ging es nochma zum MuDo. Die ausgelegte Liste war noch besser als die vom Vortag… Lars wieder in der Doppelrolle, aber auch Martin Planz sollte zwei Rollen spielen, doch die Kracher waren Annemieke als Elisabeth, die Gute hatte allerdings Showwatch und Mathias als… LUCHENI…Lurosch hat vielleicht geguckt, als wir ihm die Liste zeigten…Naja, er und Mathias nahmen es mit Galgenhumor…

Am 27.11.11 Ging es nach Dorsten. Weihnachtskonzert mit Stefan und Melanie Stara,Tina Podstawa, Marc Liebisch und Carl van Wegberg. Wenig Christmas, aber viele tolle Lieder. War rundum ein schöner Abend, auch mit Kopfschmerzen.