A blog that goes like this

Ich blogge jetzt auch mal

Rent 14.09.2012 September 15, 2012

Filed under: Berichte — haikoelschen @ 8:58 am
Tags: ,

Melly ist auf meine Frage, wer nochmal mit mir zu Rent fährt eingegangen und so fuhren wir mi Flo uns Mellys Assistenz nach Kerpen.
Für uns war eine Reihe reserviert!!!

Das Ensemble war noch besser als letzte Woche, sie sind wohl eingespielt.
Die Show hat wiedre sehr viel Spaß gemacht!!

Man merkt, dass es keine Profils sind, die auf der Bühne stehen, aber das macht den Charme einer solchen Inzenierung aus.

Es war ein toller Abend und ich hab mich gefreut, Flo zu sehen, der in diesem Moment auf dem Weg nach hause ist ;).

 

Rent 8.9.12 Kerpen September 9, 2012

Filed under: Berichte — haikoelschen @ 10:18 am
Tags: , , ,

Wo soll ich anfangen?
Damit, dass wir Rent irgendwie nicht auf dem Schirm hatten? Damit, dass wir das Navi eigentlich nicht brauchten, es hätte uns eh falsch geführt? Damit, dass man uns superlieb begrüßt hat und wir dieses Mal nicht im Backstagebereich sitzen mussten, sondern mehr oder weniger mittig? Damit, dass man extra für uns einen Bereich abgesteckt hatte?

Oder einfach damit, dass es mir unheimlich toll gefallen hat und ich Rent noch öfter sehen will, egal ob auf großer Bühne oer immer wieder auf kleinen Bühnen mit Semi-Professionellen Darstellern?

Vielleicht ist es genau das, was mich so an diesem Stück reizt, das man nicht weiß, ob es gut wird, weil man keinen auf der Bühne kennt? (Okay beim ersten Mal stand Sascha Kurth mit auf der Bühne, den wir schon kannten, das war eine Megaüberraschung und dieses Mal standen Oliver Morschel und Michaela Berg auf der Bühne, die wir bereits beim Konzert „Forum junger Künstler“ in der Europaschule in Kerpen gesehen hatten.)

Bis zum Konzert „Forum junger Künstler“ hatte ich noch nie etwas vom Musical Ensemble Erft e.V. gehört, aber ich bin ja nie abgeneigt Neues kennen zu lernen. Und Rent ist einfach ein unglaublich tolles Stück.
So zog es uns am Tag nach der Premiere nach Kerpen (Wer das nicht kennt, das ist ein kleiner Ort knapp hinter Köln, da wo Schumi herkommt ;)).

Rent…Miete…
Es geht nicht immer nur um das Geld, es geht um das Zwischenmenschliche, um Beziehungen, um Träume, um das Leben an sich.
Genau das sollte dieses Musical transportieren und genau das ist bei mir angekommen!
Jonathan Larson hat leider nie erleben können, wie sehr seine Musik die Leute begeistert und was aus Rent geworden ist. Seine Musik, 15 Darsteller und 5 Musiker, sowie diverse Techniker, mehr benötigt es nicht um zu zeigen, was ich eben gesagt habe.

Cast:
Ensemble: Babara Becker, Anja Boden, Lydia Bremer, Yavanna Pütz, Miguel Schlang, Tim Stranowsky, Sarah Wichmann GROßARTIG!!!Alle haben gezeigt, was sie konnten und dass sie Spaß am Stück hatten und das hat man auch bis in die letzte Reihe gespürt.

Joanne- Michaela Berg: Richtig gut, ihre Joanne war ehrgeizig, selbstzweifend und doch bereit durchs Feuer zu gehen.

Collins- Fabian Busch: Wunderbare Stimme, ganz anders als erwartet, aber passend, sehr liebevolles Spiel mit Marco.

Maureen- Laura Hatko: Eine Maureen steht und fällt mit der Mond-Performence. Laura war sooo grandios und hat das Publikum mitgezogen.

Roger- Sascha Kollarz: Melcher? Nein er sah von Weitem nur aus wie Alex. Stimmlich genau passend und auch sein Schauspiel war echt gut.

Angel- Marco Maciejewski: Überdreht und dennoch an den richtigen Stellen ernst und liebevoll, hat mir sehr gut gefallen (Okay die Kostüme waren nicht sooo meins…)

Mark- Oliver Morschel- Warum spielen immer die Folkis diese Rolle? (Sascha spielte Mark in Hürth) Man merkte schon, dass er eine Ausbildung in dem Bereich macht, aber das ist ja nichts schlechtes, er hat mir sehr gut gefallen, besonders in den traurigen Szenen.

Benny- Dennis Müller: Hat mir auch sehr gut gefallen, wenn auch sein Schauspiel etwas blass wirkte, kann aber auch an der Entfernung gelegen haben, stimmlich fand ich ihn sehr überzeugend.

Mimi- Angela Schlüter: Bis auf, dass mir „Raus heut Nacht“ irgendwie nicht gefallen hat, war sie richtig, richtig klasse.

Band:
Philipp Polzin, Ingo Hunz, Hennson Noack, Patrick Theil, Michael Tiefenbeck

Danke an die Europaschule Kerpen, dass sie dem Musical Ensemble Erft e. V. die Chance gibt, so etwas tolles aufzuführen!
Es war ein toller Abend, ich würde sogar nochmal gehen, kommt wer mit?

Zum „normalen“ Leben, seit Mittwoch bin ich jetzt in der KiTa in Dellbrück und es gefällt mir richtig gut, tolle Kinder, tolle Kollegen, klingt als würde es ein tolles Jahr werden.
In den kommenden Tagen werde ich meine erste Übersetzung einer FF auf fanfiktion.de veröffentlichen ;).

 

Jubiläumskonzert „Forum junger Künstler“ Februar 26, 2012

Filed under: Berichte — haikoelschen @ 6:10 pm
Tags: ,

25.02.12 Gymnasium der Stadt Kerpen

Trotz FC-Spiels fuhr ich kurz nach halb sechs zu Melly um dann 40Minuten später endlich in Hürth anzukommen…

Dafür sind wir ohne Staus oder Störungen in Kerpen angekommen.
Ich weiß nicht, wann ich zu letzt in so einem großen Schulgebäude war, die Menschen standen bis draußen Schlange um in die Aula zu gelangen.
Ich wuselte mich vor holte die Karten und stellte mich wieder brav zu Melly und Claudia.

Da es zwei Bereiche für Rollstuhlfahrer gab und wir in dem ersten, direkt an der Tür keinen Platz fanden wurden wir in den zweiten geführt.
In den VIP Bereich XD.
Also da wo die StageCrew wartete.

Sehen konnte ich ganz gut, auf das Sehen kam es mir eigentlich nicht an, ich wollte die Musik genießen und das ging super.
10 talentierte junge Künstler auf der Bühne, die unterschiedlicheste Musikstile präsentierten.
Super.

Zu Recht gewann die Initiatorin des Forums einen Preis für ihren Einsatz und ihre Mühen!

1.Zeugnistag gesungen von Dominik Hees

Kaum fing er an zu singen wurde mir bewusst, dass ich ihn fast 1 1/2 Jahre nicht auf einer Bühne gesehen habe und dass er seitdem stimmlich noch besser geworden ist.

Er moderierte die ganze Veranstaltung sehr suverän und mit viel Leichtigkeit, man merkte, dass er sich heimisch fühlte.

2. Wherever you will go gesungen von Michaela Berg

Eine sehr langsame Version des Stückes, dadurch viel gefühlvoller.
Tolle Stimme.

3. All of me am Klavier Bastian Pütz

Wums, das erste Highlight des Abends. Man kann auch mit dem Ellebogen Klavier spielen. Ein mitreißendes Stück und beeindruckend, dass er ohne Noten gespielt hat.

4. Der Hirt auf dem Fels gesungen von Eva Vosen, Klavier Bastian Pütz und Klarinette Konstantin Werner

Ich gebe zu, ich kann mit klassischem Gesang nichts anfangen, aber beeindruckt hat mich das schon.

5. Un sosprio am Klavier An-Nam Pham

Noch so ein Ausnahmetalent. Unglaublich gut und ich glaube auch er hat ohne Noten gespielt. Das faszniert mich immer am meißten.

6. A case of you gesungen und an der Gitarre begleitet Rene Schmitz

Ein ruhiges Lied, aber richtig schön gesungen und vorgetragen.

7. Run away with me gesungen von Oliver Morschel

Jaja, diese Folkis.
Genial gesungen und dargestellt.

8. Guten Tag Hop Clop gesungen von Oliver Morschel

Er hat einfach einen Schalter im Hirn umgelegt und war eine andere Person.
Super genial.
Sehr lustig war auch das Crewmitglied hinter uns, dass sich vor Lachen nicht halten konnte XD.

Pause

1. Introduction et rondo capriccioso Daniel Schmitz an der Geige begleitet von Dennis Berrendorf

So schön <3.
Tolles Stück und ich war fazsiniert von der Fertigkeit, mit der Daniel die Geige spielte.

2. Immaterial landscape am Spielzeug Rene Schmitz

Es gibt noch mehr Menschen außer Lars, die Spielzeuge auf der Bühne benutzen. Und Rene wusste, das was auch immer es ist, so toll zu benutzen, dass ich gefangen war.

3. Moment musicale Bastian Pütz am Klavier

Er hat mich wohl am meißten beeindruckt. Dass was er da für Töne aus dem KLavier holt, unglaublich.

4. Hummelflug an der Klarinette Konstantin Werner

Beeindruckend.
Knapp 2 Minuten und gefühlte 7Millionen Töne (seine Aussage ;)).

5. Tango Maureen gesungen von Oliver Morschel und Michaela Berg

Rent im September?
Da bin ich dabei.
Die zwei haben einen tollen Eindruck hinterlassen und mir Lust auf mehr gemacht.

6. I am the one gesungen von Oliver Morschel, michaela Berg und Dominik Hees

Jawohl, ein bisschen rockiger darfs auch sein.
GENAIL.
Mein Highlight des Abends und es hat mich darin bestätigt, dass es eine gute Idee ist, am 6.6.12 nach Venlo zu fahren.

7. Toccata con fuoco mit Lukas Paulun an allem was zu schlagen war und Rene Schmitz am Klavier (Lichtmensch ist mir entfallen ;))

Vom Licht hab ich nix mitbekommen, aber von der Musik und die war grandios.
Tolles Zusammenspiel von Klavier und Schlagzeug.

8. And the rain keeps falling down gesungen von Dominik Hees

Ein ruhiges Lied zum Abschluss.
Schöne Idee und toll gesungen.

Es war ein toller Abend mit viel Musik.
Wann ist das nächste?
Bin bestimmt nochmal dabei.