A blog that goes like this

Ich blogge jetzt auch mal

Die Tagebücher von Adam und Eva Juli 3, 2012

Filed under: Berichte — haikoelschen @ 2:21 pm
Tags: , , ,

1.7.12
Datteln.

Herrlicher Sonntagnachmittag und was mach ich?
Ins Theater gehen, aber es gibt Stücke für die es sich lohnt und „Die Tagebücher von Adam und Eva“ ist eines dieser Stücke.

Voller Witz und dennoch hat das Stück eine Tiefe, die man ihm nicht zutraut.
Bereits das zweite Mal zog mich dieses Stück an, im Gegensatz zu April wusste ich dieses Mal, was mich erwartet.

Alex und Vera sind soooo großartig!!!

Die zwei passen stimmlich perfekt zusammen und auch schauspielerisch.
Es macht einfach Spaß den beiden zuzugucken, ob beim Streiten oder beim Entdecken von Gefühlen.

So freue ich mich über einen schönen Nachmittag im KatiElli mit Kerstin und Melly (plus Family).

By the way…
Ich habe mein Examenszeugnis.
Durchschnit 1,6, weil irgendwas schief gelaufen ist und ich andere Noten auf dem Zeugnis stehen habe als mir vorher gesagt wurden. Zu meinem Vorteil.

 

Die Tagebücher von Adam und Eva April 8, 2012

Filed under: Berichte — haikoelschen @ 10:24 am
Tags: , , ,

5.04.12 Datteln

Etwas neues und völlig unbekanntest sehen und dafür nach Datteln fahren??
Klar, immer wieder gerne.
Auch wenn es sich in diesem Fall nicht um eine Eigenproduktion des KatEllis sondern um die Idee von Marc Seitz handelt.

Ich habe mir im Voraus nichts dazu durchgelesen oder angehört. Einizig den Ausschnitt von der Schreibmaschine 2010 (oder war es 2011) mit Lucy und Eise kannte ich.

War aber auch nicht schlimm, ich lasse mich ja gern auf neues ein und wieder wurde ich im KatiElli nicht enttäuscht. Noch nie bin ich da raus und habe gesagt, dass es schlecht war.

Spricht für die Qualität der dort gezeigten Stücke und die Auswahl, die Bernd trifft.

Zum eigentlichen Stück:
Vera und Alex als Eva und Adam.
GRANDIOS.
Die zwei harmonieren miteinander und spielen miteinander, als hätten sie nie etwas anderes gemacht.

Eva ist neu im Paradis und unglaublich neugierig und vorallem eine richtige Quasselstrippe.
Adam ist schon was länger da, ein Faulpelz und nicht sonderlich angetan von dem Eindringlin.

Erst nach und nach lernen die beiden miteinander umzugehen und wie sie nicht bloss aneinander vorbei leben.
Dazu muss allerdings Evas Neugier siegen und sie essen beide von den verboteten Äpfeln, nur um am Morgen danach nackt in einer völlig anderen Welt zu erwachen.
Es folgt ein riesen Streit und die zwei gehen auseinander.
Eva schenkt Kain dasLeben und Adam kommt zu ihr zurück, kurze Zeit später folgt Abel.
Die Geschichte nimmt ihren Lauf und kommt da an, wo sie began, beim Fortgang Kains.

Irgendwie hab ich jetzt die Hälfte vergessen, so die Sache mit dem Zettelschreiber und die Sache mit Lilith…
Egal!

Schön war es und ziemlich lustig.

 

Wicked Deniere- Weil wir uns kannten, hab ich mich verändert September 5, 2011

Filed under: Berichte — haikoelschen @ 4:27 pm
Tags: , , , , , , ,

Ich bin was spät, aber hier haben die Ereignisse sich überschlagen.
Mein Dad is aus dem Krankenhaus stiften gegangen, zu uns gekommen un nu weigert er sich zurück zu gehn… trotz ausdrücklichen Rates Seitens der Ärzte.
Naja, egal.
Gute Nachrichten hab ich auch.
Mein MRT war ohne Befund ;).

Kommen wir zum eigentlichen Thema des Berichtes.

WickedDeniere

Am 02.09.2011 war es soweit, ein letztes Mal hob sich der Vorhang für die Hexen aus OZ.

Der Abend begann schon Nachmittags mit einer zweistündigen Tortour ins Ruhrgebiet…
An der SD angekommen stellte ich fest, es war voll.
Doch wir konnten uns von allen verabschieden, wo es uns wichtig war.
Um meine Laune zu heben, habe ich es sogar geschafft ein schönes Foto mit Terence zu machen <3.

Ben fiel uns regelrecht um den Hals, als Dank für sein Geschenk.

Geschenke, ja das ist das Stichwort.
Melly und ich haben ein paar Geschenke zum Abschied veteilt

Alles


WickedKekse

Selten hatte ich vor einer Show soviel Spaß un hab soviele Leute kennen gelernt.
So viele bekannte Gesichter waren da <3.
*QuietschAlarm*

Wir hatten soviel Spaß, dass wir Bilder machen mussten ;).


Mit Sabi, DER Saalwache 😉 ❤


Sabi un Flo


Kristina un Pia


Mit Pia ❤


Gruppenfoto

Mit einem komischen Gefühl ging es in den Saal.
Die Deko…jetzt hab ich mich fast dran gewöhnt un muss Abschied nehmen.

Ziemlich komisch, weil eigentlich ist die Deko echt schön.

Echt schön war auch die Show.
Seit der ersten Show im März 10 hatte ich keine First Cast Show mehr.
Aber die Deniere wird ja traditionell von der First Cast gespielt und diese hat mir gezeigt, dass sie das zurecht sind.
Ausnahmslos ALLE waren grandios.
Am meisten begeistern konnten mich dabei die drei wichtigsten Darsteller.

Joana Fee Würz als Glinda, Roberta Valentini als Elphaba und Anton Zetterholm als Fiyero.
Grade bei Anton und Joana frage ich mich, warum die nicht immer SO gespielt haben.
Wenn Anton öfters so Power gegeben hätte, dann wäre sicherlich er mein Liebling geworden ;).
Joana hat so alles aus sich rausgeholt und war überdreht, dass ich mich frage, wie sie das geschafft hat, ihr standen ja bereits im ersten Lied die Tränen in den Augen.
Roberta…Sie war der Kracher des Abends. Erst verzaubert sie das Publikum mit einer genialen Version von „der Zauberer und ich“, dann hatte sie es auf den armen Anton abgesehen, erst fast aus dem Wagen gefallen und dann noch nen Stoß zwischen die Rippen kassiert. (Er rächste sich mit einem Extralaaaangen Kuss und einem so niedlichen Grinsen, inklusive Handkuss, dass ich fast zerschmolzen wär.)

Wer sich jetzt fragt, was es für Scherze gab, den muss ich enttäuschen, es war wenig, was man direkt merkte, wahrscheinlich gabs von SE Seite ein Verbot.
Aber Elphies Hexenhut hatte zwischendurch ein grünes und ein pinkes Band an der Spitze.

Ich musste mich im ersten Akt zusammenreißen um nicht schon in Tränen auszubrechen.
Aber im zweiten Akt bei „Weil du da warst“ konnte ich nicht anders, meine Tränen liefen und als die zwei Hexen sich umarmten, fühlte ich so mit ihnen.
Joana hatte Schwierigkeiten sich zu fangen.
Aber sie schaffte es noch das Ende zu spielen.
Das Ende war..aufeinmal da.
Auch wenn ich weiß, wann es endet, war es mir zu plötzlich.
Ein letztes Mal holte Fiyero, seine Elphaba aus dem Kämmerchen.
Ein letztes Mal versammelte sich das Ensemble auf der Bühne für den Schlussapplaus.

Das Orchester wurde vorgestellt, und das das gesamte Ensemble.
Carl sah sah traurig aus, ich hätte ihn am liebsten in den Arm genommen, oder Roberta oder, oder…

Mit einem weinenden Auge ging es also aus dem Theater.
Dort trafen wir Maren und gemeinsam ging es noch ins ALEX.

Um halb vier war ich dann zu Hause XD.

Es war eine tolle Zeit.
13 mal mehr, mal weniger verzaubernde Shows ;).

4 Elphies
3 Glindas
4 Fiyeros
3 Zauberer
3 Madame Akabers
3 Nessas
3 Moqs

Vielfalt is was feines 😉
Ich könnte jetzt trotzdem nicht sagen, wer mir in welcher Kombi am besten gefällt ;)..

DANKE für eine geile Zeit!!

 

Berlin, Berlin wir waren in Berlin August 29, 2011

Melly, Lea und ich waren ein paar Tage in Berlin.
OMG wir sin schon wieder zurück…

Gern wär ich dageblieben, auch wenn mich so manches Umsteigen von SBahn in SBahn oder UBahn zum verzweifeln gebracht hat…
Naja, aber das Wetter war grandios, vom Sturm MittwochAbend ma abgesehn ;).

Es war ne echt tolle Zeit un ich bin froh, trotz allen Stress mitgefahren zu sein.
Der Abstand hat mir gut getan, auch wenn ich hier das ein oder andere verpasst hab un jetzt mühsam Puzzelteile zusammensetzten muss.

Kurzfassung:
Dad hat seit 2 Jahren eine Geliebte.
Bei der war er letzten Sonntag un muss wohl kollabiert sein.
Da er kein Autofahren konnte is er da geblieben.
Irgedwas muss in ihm passiert sein, dass er nicht ganz klar war un sich erst nach Tagen bei seinem ältesten Bruder gemeldet hat…
Der war mit Dad beim Arzt, da sollte er im Moment auch sein, aber wir wissen nix…
(17.00, er liegt im KH un Mum is unterwegs um mehr zu erfahren)
(18.30, er liegt in der UNI, hatte ne Einblutung im Hirn…)
(20.00, liegt in der Neuro auf Iso, darf nur von den engsten Verwandten besucht werden, Mum un mir..ich werd mich aba im Moment weigern.. war/ist sowas wie ein Anyrisma, mehr Infos bekomm ich, wenn Mum morgen da war…)
Dad will wohl weder bei der Frau bleiben, noch zu Mum…
Ich bin ziemlich muffelmotzig mit ihm, weil..bei mir hat der sich gar nit gemeldet…
Naja, was solls, im Moment is Oma eh ein größeres Problem..

So zum Thema zurück, BERLIN.

Wir waren in Berlin ja nicht nur um durch die Stadt zu tiegern, sondern auch um Musicals zu sehen.
Und was gibt es im Moment in Berlin?
Hinterm Horizont und We will rock you.
Beides hatte ich noch nit gesehen, sodass ich beide sehen wollte.

Mittwoch war dann PanikZeit.
Da Serkan nicht da war und Patrick den Irren geben sollte, war uns klar, es kann nur einen Udo geben, Eise.
Ich war so glücklich, als sein Name auch wirklich da stand.
Keine Ahung, ich war gar nicht so enttäuscht, dass Serkan nicht da war, fast so wie bei Sabrina in Fulda.
Einfach, vielleicht weil ich Eise im Grunde noch nie soo richtig in einem Musical gesehen habe außer 10 Gebote un weil ich Eises Stimme trotzdem total toll find un weil er son cooler Kerl is.

Unsere Plätze waren fast aufem Gang un total komisch, dass hat mich etwas sehr geärgert, Gesichter erkennen ging zum Beispiel gar nicht un ich hab Adleraugen…
Aber hören konnte man gut, auch wenn der Reporterin das Mikro ausging und sie kein Handmikro wollte…

Joa, was soll ich groß schreiben?
Es ist die Geschichte das Mädchens aus OstBerlin.
Wie sie und Udo, sich kennen und lieben lernten, wie die Stasi agierte und sie einander verlieren, wie die Reporterin rumschnüffelt und Udo, seinen Sohn und Jessy vereint.

Wenn ich nicht gewusst hätte, dass das auf dem Hut Eise war, dann hätte man echt denken können, dass das Udo L. ist. Er hat das so überzeugend gespielt und ich hab ihm den durchgeknallten Panikmacher total abgenommen, stimmlich einfach mal total anders, aber richtig, richtig geil. Wenn auf der Projektionswand sein Gesicht zu sehen war, dann konnte man zum Teil erkennen, dass es Eise is aber es war so gut gemacht, dass es auch Udo hätte sein können.
Es war definitiv keine Doppelgängersache sondern eine ganz eigene Interpretation!
Saugeil!

Warum auch immer dachte ich Josephin Busch wäre total doof un ka, komisch, kaum dass ich gecheckt hatte, dass sie auf der Bühne is hat sie mich in ihren Bann gezogen und hat mich total verzaubert. Ihre Jessy war frech und aufrührerisch. Sie ist sich selbst bis zum Schluss treu geblieben und ihre Stimme is zum niederknien.

Ihre ältere Version (Jessy alt) fand ich von Christina Athenstädt auch super gemacht, vllt, aber nur vllt, weil sehn konnt ichs ja nit, war sie etwas zu jung um alt zu sein. Ihre Stimme ähnelt sehr der von Josephin, sodass ich den Wechsel, trotz anderer Klamotten echt erst nicht gecheckt hab, aber sie war toll.

Elmar is eine interessante Rolle, ein Junge, der sich nicht mit dem zufrieden gibt, was er hat sondern große Träume hat und weil er diese hat, zieht es ihn in den Westen, Respekt für Christian Sengewald, ich würd nicht gern an sonem Seil durch halbe Theater fliegen wollen;).
Super harmoniert mit Josephin.

Wenn einem Namen bekannt vorkommen, dann googelt frau, was kommt dabei raus? Richtig, ich kenne den!
So ging es mir bei dem Namen Lars Kemter. Letztes Jahr hat er in Teck den König gegeben und dieses Jahr durfte er den Sohn spielen. Interessant.
Steve hat es nicht einfach und nimmt Drogen wie andere Süßigkeiten essen.
Doch mit dem Kennenlernen des Vaters, Udo L., denke ich, hat er einen festeren Stand im Leben.

„Dein Vater ist Udo.“
„Udo Jürgens?“
„Nein, Udo Lindenberg.“
„Ach du… is ja noch schlimmer.“

Alles und jeder Kargus, achne, Alles und jeder (Jessies Vater, Marco alt, Eddy Kante) Thomas Schumann
gradios, so verschiedene Rollen zu spielen, in einem Stück, an einem Abend und dennoch war keiner wie der andere.
Echt toll.

Stasi Patschinsky/ Tino Lindenberg, Stasi Krause/ Ralf Novak waren ein geniales Duo.
Der eine so, der andere so.
Haben sich toll ergänzt.

Ilona Schulz hatte zwei Rollen (Mutter, Pressesprecherin) und musste einen Spagat schaffen, in beiden Rollen aufzufallen und ich fand, sie hats toll gemacht;).

Mareike, die Reporterin, derren Mikro nicht ging. Mehr kann ich lieder zu Luisa Wietzorek nicht sagen, weil sehen war ja nicht, aber im zweiten Akt war sie echt klasse.

Wo es einen alten Marco gibt, muss es auch einen jungen geben und dieser wurde von Sebastian Stipp gespielt. Er war richtig gut, so als Jüngling, der Olympiasieger werden will.

Eigentlich gibt es nochmehr Rollen, die ich erwähnen müsste, aber es liegt mir nur eine noch am Herzen.

Der Irre alias Patrick Stamme
<3.
Einfach grandios.
Richtig klasse.

Das Ensemble war super drauf und das Stück hat echt Spaß gemacht.
Interessantes Stück, was ich mir nochmal angucken würde, aber wenn ich die Wahl hätte, HiHo oder WWRY, dann würde ich WWRY nehmen.

DonnerstagAbend ging es dann ins Ronacher, pardon ins Theater des Westens.
Sieht nur aus wie Ronacher, fühlt sich an wie Ronacher, auch wegen der vielen Vampire Werbung;).
Ich fand unsere Plätze im Hochparkett definitv besser als am Abend zuvor und ich konnte sogar Gesichtsausdrücke sehen.
Aber bevor das Stück losging, hab ich fast nen Satz gemacht.
Kein DMJ UND Leon spielt wieder <3.

Um dem Ganzen die Krone aufzusetzten spielte Domi, wir hatten Alex und Jessi<3.
GEIL.

Was muss ich zum Stück sagen?
Nix, die Musik von Queen spricht wohl für sich.
Super!!
Will nochma…

Zur Besetzung: TRAUMBESETZUNG!!!!!!!!

Ich wollte zu 200% nicht, dass Mark spielt und habe zu 80% gehofft, es würde Alex werden.
Es wurde Alex Melcher als Galileo<3.
Hatte ich noch Bedenken, er könne zu alt wirken, hatte die sich in Rauch aufgelöst, in dem Moment, in dem er die Bühne betrat.
KAWUUM.
Der hat mich sowas von sich überzeugt, überzeugender kann man nicht sein.

Wenn man beim Thema Überzeugung ist, dann muss man direkt Jessi Kessler dazunehmen.
Meine erste Sarah und meine erste Scaramouce <3.
Genial, als wäre die Rolle auf sie zugeschnitten.

Genial war auch Leons erster Auftritt, wie seine folgenden, als BAP passt er so gut.
Er war so durch und durch Hippie, wie er durch und durch Wilbur war. So funktioniert Schauspiel, es war nicht eine Rolle spielen sondern die Rolle sein.

Und dieses Gefühl hatte ich eigentlich bei allen, egal ob Hauptrolle oder Ensemble.
Selten, dass ich das Gefühl hatte mittendrin zu sein, immerhin saß ich echt weit weg.
Mittendrin, statt nur dabei;).

Geflasht war ich von Silke Braas.
Mein erster Gedanke war, dass hat Wille ma gespielt, in dem Kostüm??
Zweiter, wer is die Frau un is die immer so genial aufer Bühne?
Grandios!!!
Ozzy is ja ne relativ kleine Rolle, aber eine mit viel Kawuum.

Grandios war auch Stephane Le Breton als Brit.
Es braucht doch einige Zeit, bis ich geschnallt hatte, dass das Britney Spaers sein sollte XD.
Der war so genial und hat so schön getan, als wolle er kämpfen.

Kämpfen, gutes Stichwort, bisher hab ich nur die „Guten“ erwähnt.
Folgen nun die „Bösen“.

Irgendwie, warum auch immer hatte ich gedacht wer anders wäre Killerqueen, aber da ich ja eh keine der Damen kenn (ma von Amber abgesehn) wars mir recht egal. Gudrun Schade war zu Beginn etwas leise, doch mit jedem Lied steigerte sie Stimme und Aggesivität. Grandios.
Ich hätte echt Angst vor ihr gehabt.

Angst musste auch Karshoggi haben.
Thomas Stroomberg.
Un wie er Angst hatte.
Super gespielt, vielleicht etwas zu schwach auf der Brust, aber hat mir echt gut gefallen.

Fazit:
ICH WILL NOCHMA!!!!
Sofort un immer.
Kann es bitte zurück in den MuDo gehn^^.
Hätte echt nicht gedacht, dass es mir so derbe gut gefällt.
Hatten an der SD echt Spaß, wie auch am Abend zuvor ;).

Fazit der Reise:
Wir haben viel unternommen, Alina getroffen, waren bei Madame Toussauds un im Zoo.
Ich war gut abgelenkt.
War ne echt tolle Zeit und ich finds schade, dass es schon vorbei is;).

Mädels, war echt toll mit euch<3.