A blog that goes like this

Ich blogge jetzt auch mal

The Curse of Gossington Hall März 30, 2012

Filed under: Berichte — haikoelschen @ 8:35 am
Tags: ,

Donnerstag 29.3.12

Meine Ferien hatten begonnen, unfreiwillig einen Tag früher, aber das Programm zu Beginn der Ferien konnte beginnen.

English Drama Group das klang sehr interessant, hieß aber auch volle Konzentration auf das Stück.
Doch wie bin ich auf das Stück und die Theatergruppe gekommen?
Ganz einfach, Kerstin fragte mich, ob ich mit möchte und Esther war eine der Darstellerinnen, so zog es mich an diesem, windigen, Donnerstag Abend in die LFS (Gymnasium des Erzbistums). Im Foyer war eine Bühne aufgebaut und einige Stuhlreihen.

Kurz nach halb acht ging das lustige Morden los.

Da ich faul bin, hab ich den Text zur Inzenierung mal von der HP der LFS kopiert 😉

Unsere Inszenierung beleuchtet mit den Mitteln der Überblendung, des Rückblickes und anhand von zahlreichen Zeugenbefragungen den Mord an einer jungen Frau aus den verschiedenen Perspektiven der vermeintlichen Täter heraus, wobei Miss Marple, unterstützt von ihrem Neffen, Chief-Inspector Dermot Craddock von Scotland Yard, selbstverständlich eine Schlüsselrolle bei der Aufklärung des Verbrechens zukommt – obwohl dieser Fall der alten Dame eine ganz neue, ihr und dem kleinen, verschlafenen Dorf, St Mary Mead, bisher unbekannte Welt vor Augen führt: die des oberflächlichen Glanzes und der Kapriolen von Hollywood-Diven, Regisseuren und Produzenten.

Heather Badcock war schon als junges Mädchen eine glühende Verehrerin der Hollywood-Diva, Marina Gregg. Damals, im Krieg, bei einer Show für britische Soldaten auf den Bermuda-Inseln hatte die junge Frau das Glück Marina persönlich kennen zu lernen. Und heute ist es wieder so weit: Heather darf ihr Idol wieder sehen, bei einem Empfang in Gossington Hall, den die neuen Besitzer, der Regisseur, Jason Rudd und seine Gattin, Marina Gregg, zu Ehren der Dorfbewohner geben, bevor sie mit den Dreharbeiten zu Marinas neuem Film in den nahe gelegenen Studios beginnen. Alle Beteiligten scheinen sich gebührend zu amüsieren, selbst das Erscheinen von Marinas Erzrivalin, Lola Brewster und deren Gatten, dem Produzenten, Martin Fenn, kann die ausgelassene Stimmung der Gastgeberin nicht trüben. Doch plötzlich findet man Heather tot in einem Sessel.

War es wirklich Mord? Wer war der Täter? Der Gärtner, der Butler, oder gar der Vicar? Werden noch weitere Verbrechen geschehen? Werden Miss Marple und ihr Neffe, Chief-Inspector Craddock, mit ihrem unverwechselbaren Spürsinn, ihrem kriminalistischen Können und ihrer von Esprit sprühenden Kombinationsgabe das Puzzle der offenen Fragen zu einem schlüssigen Bild zusammensetzen? Werden sie die Spuren und Indizien finden, die schließlich zur Lösung des Falles führen?

Die Antwort wird nur der erfahren, der sich eine unserer Aufführungen anschaut und als aufmerksamer Zuschauer mit detektivischem Gespür und Argusaugen Hinweise, Spuren und Indizien entdeckt.

Esther hatte mir vorher das ein oder andere verraten, nicht aber dass sie Glinda spielt XD, zumindest in Ansätzen, weil Gilinda ist nicht so hinterlistig oder männergeil. Aber Esther ist das sonst auch nicht, super dargestellt und einige der wenigen wo ich nicht nur genuschel gehört habe…

Dass Chief-Inspector Dermot Craddock nuschelte lag daran, dass er ständig!! Kekse im Mund hatte…ihn habe ich aber dennoch besser verstanden als viele andere ohne Kekse…

Dennoch war es ein gelungener Abend und hat viel Spaß gemacht. Die Schüler zeigten viel Spielfreude und Einsatzbereitschaft.

Zum Schluss wurden wir rausgekehrt, die 13er mussten ihren AbiGag vorbereiten ;).

Advertisements
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s