A blog that goes like this

Ich blogge jetzt auch mal

Silvester in Tecklenburg oder warum zum Henker geht das nicht in rollig Januar 1, 2012

Filed under: Berichte — haikoelschen @ 1:17 pm
Tags: , , ,

*Auskotz Modus an*
Das Tecklenburg nicht rollig ist, wussten wir, ich mein, so ein hübsche Kopfsteinpflaster, so ein total unsinniger Weg zur Freilichtbühne…
Wochenlang habe ich telefoniert und Emails geschickt, um ein rolliges Hotel in Tecklenburg zu finden, schlussendlich musste Patrick uns helfen, indem er uns umliegende Orte nannte. Als uns das Hotel sicher war, buchte ich die Karten für SoS. Mit dem Vermerk „Großer E-Rolli“. Ich behaupte einfach, dass der Kerl am Telefon nicht wusste, dass das Kulturhaus ein altes Haus ist, indem der Saal nur über Treppen zu erreichen ist.
Treppen, der Feind eines jeden RolliFahrers…
Nach einige Diskussion „Nein, den kann man nicht tragen.“ ging es dann in den Saal. Melly auf meinen Armen und in einen Stuhl, Stuhl direkt in Schusslinie, im wahrsten Sinne des Wortes.

Warum ist ein Luftkurort wie Tecklenburg zu 95% unrollig?
Wie kann es sein, dass ein Mitarbeiter, an der Hotline, nicht weiß, ob ein Veranstaltungsort rollig ist?
Wieso ignorieren die Tecklenburger, Menschen mit Rollstühlen so konsequent??
*Auskotz Modus aus*

AHHHHH SoS rocken in Silvester.
Ohne Special Guest und mit ordentlich Strom ging es dem Jahreswechsel entgegen.
Viele neue Songs oder alte Songs in neuem Gewand.
Vier alte, neue Fundstücke des Jahres… Tim glaubte sich im Recht, aber der Ball hat mich getroffen und war somit im aus, aba da alle seine Preise, die gleichen waren, war das egal.
Stimmung war anders als sonst, könnte am Publikum gelegen haben, der halbe Chor aus Tecklenburg war da. Naja, die SoSMädels, unsere Mädels und wir…
Patrick und Dragger hatten Spaß mit Konfettikanonen, weil wir sassen ja voll in der Schusslinie…
Gerockt wurde dieses Mal ordentlich und nicht zu knapp, das Publikum musste singen und tanzen.
(Eigentlich müsste ich des Time Warps überdrüssig werden, hab ihn 2011 in fünf Versionen gesehen, inklusive dem Musical, aber es ist immer wieder toll.)

Fazit:
Gern nochmal, aber nicht in Tecklenburg!!

Kommentar Melly: Im Sommer gern auf der Freilichtbühne ;).

Advertisements
 

6 Responses to “Silvester in Tecklenburg oder warum zum Henker geht das nicht in rollig”

  1. Susi Says:

    Ich war gestern auch da, und ich finde es etwas ungerecht, hier pauschal alles rund um die Organisation schlecht zu machen.

    1. Unsinniger Weg zur Freilichtbühne? Wieso das? Rollifahrer können nämlich mit dem Auto bis zur Burg hochgefahren werden. Und selbst wenn das nicht möglich wäre – der Graf von Tecklenburg, der die Burg vor vielen Hundert Jahren erbauen ließ, konnte ja nicht ahnen, dass sein Anwesen im 21. Jahrhundert als Freilichtbühne genutzt wird. Hätte er es geahnt, hätte er sicherlich eine Seilbahn oder einen Fahrstuhl eingeplant.

    2. Warum ist ein Luftkurort wie Tecklenburg nicht barrierefrei? Schon mal daran gedacht, dass Tecklenburg einen historischen und denkmalgeschützten Ortskern hat? Die Hotels im Ortskern (allesamt Fachwerkhäuser) stehen unter Denkmalschutz und dürfen baulich nicht verändert werden bzw. nur unter strengen Auflagen. Es ist also nicht den Hotelbesitzern anzulasten, dass die Hotels nicht barrierefrei sind.

    3. Warum musste Patrick umliegende Orte nennen? Wer einen Blog betreibt, dürfte auch in der Lage sein, dank Google selber zu recherchieren, wo es barrierefreie Hotels gibt. Es gibt in der Nähe von Tecklenburg eine Stadt. Ich glaube, man nennt sie Osnabrück. Da gibt es barrierefreie Hotels.

    4. Es ist absoluter Humbug, Tecklenburg als rolliunfreundlich zu bezeichnen. Als historische Bergstadt sind die örtlichen Begebenheiten dort nicht anders als in anderen Städten mit denkmalgeschützen Fachwerkbauten.

    5. SoS gerne wieder, aber nicht in Tecklenburg? Auch das ist absoluter Humbug Dank der Freilichtspiele konnte SoS zu Silvester überhaupt stattfinden, nachdem der Gig im Chicago 33 ja gecancelt werden musste.

    • haikoelschen Says:

      Hallo,

      du hast auf meinem Blog kommentiert, was ich in erster Linie sehr schön finde.
      Wie bist du auf den Link gekommen und wer bist du?

      zu 1. Unsinniger Weg zur Freilichtbühne…ich beziehe mich hierbei auf den Weg von der Stadt hoch zur Bühne, bisher haben wir immer oben geparkt, leider ist ein Spatziergang unten im Dorf nicht möglich, weil man durch die Tore hinter der Bühne nicht durchkommt und sich dafür keiner verantwortlich sieht.

      zu 2. Mir ist schon klar, dass es ein alter Ort ist, aber auch in einem alten Ort gibt es Neubauten und diese müssen seit einiger Zeit Rollstuhlgerecht sein, das besagt eine UN-Konvention.

      zu 3. Wir haben drei Wochen intensive Suche betrieben, in allen umliegenden orten, wo man nicht noch eine Stunde hinfahren muss und Osnabrück, Münster, Beckum liegen einfach in einem zu großen Umkreis, als dass man dorthin nachts um zwei, drei Uhr, mitten im Winter (wusste ja keiner, dass kein Winter wird) noch hin fahren möchte. Ich fand es echt cool, dass Patrick sich die Mühe gemacht hat und uns den Ort nannte und uns vorallem ermutigte weiter zu gucken.

      zu 4. Setzt dich in einen Aktiv Rollstuhl und fahr mal über Kopfsteinpflaster, gibt es auch in Köln und das ist nicht nett, aber ist so. es ist unsere Meinung, dass das nicht gut für den Rollstuhl ist, weder in Tecklenburg, noch in Köln. Lässt sich aber nicht ändern.

      zu 5. SoS gern wieder in Tecklenburg, ja gern, aber nicht für uns in dieser Location. Die Jungs können ja nichts dafür.

      Es ist schade, dass du dich so persönlich angegriffen fühlst. Aber ich bitte dich uns zu verstehen, für uns war der Abend nicht der entspannteste.

      LG Heike

      • Susi Says:

        Ich bin eine normale Besucherin von Stanke ohne Strom. Wir kennen uns nicht persönlich. Und deinen Blog habe ich zufällig gefunden. Ich war auf der Facebookseite von Patrick. Dort habe ich auf der Pinnwand einen Beitrag von dir gelesen. Du hast geschrieben, es sei ein Abend mit Hindernissen gewesen. Da war ich neugierig. Also bin ich auf deine Facebookseite gegangen. Deine Pinnwand ist übrigens auch für Leute öffentlich, die nicht mit dir auf Facebook befreundet sind. Jemand hat auf deiner Pinnwand gefragt, was passiert ist. Du hast geantwortet: Lies mal meinen Blog. Also habe ich Google bemüht und dort Heike Hochholz Blog eingetippt und auf Enter gedrückt. Schon habe ich diesen Blog gefunden. 🙂

  2. haikoelschen Says:

    Ah okay, meine PW ist für Freunde von Freunden sichtbar;)

    Wie du mich gefunden hast, erklärt noch nicht, wieso dich du so angegriffen gefühlt hast

    LG

  3. Susi Says:

    Auch wenn das so rübergekommen ist: Ich habe mich nicht angegriffen gefühlt. Warum auch? Ich kann deine Kritik ja einerseits verstehen. Andererseits habe ich es halt nicht so empfunden, als sei die ganze Welt gegen euch. Manche Dinge sind nun mal, wie sie sind. 😉

  4. haikoelschen Says:

    Ich spreche nicht davon, dass die ganze Welt gegen uns ist, sondern, dass der Abend unglücklich verlaufen ist…
    Wir hatten ja trotzdem Spaß und ich fand es gerechtfertig mal zu sagen, dass ich das so nicht in Ordnung fand…man kann heute auch Bauliche Maßnahmen durchführen, damit Rollstuhlfahrer in der erste OG gelangen…z.B. ein Treppenlift…
    Ich war einfach etwas verärgert und habe meine Sicht der Dinge geschildert, uns stehen nicht alle Türen so offen wie dir, das ist leider so, aber ab und zu muss man sich darüber aufregen dürfen, daher stand der Absatz ja auch im „Aufregmodus“
    Außerdem wollte ich auf die Situation im Kulturhaus aufmerksam machen, damit es anderen Besuchern nicht genau so ergeht und auch die Mitarbeiter an der Ticket-Hotline Bescheid wissen. Wenn es dort die Auskunft gibt, dass man mit dem Rolli kein Problem im Kulturhaus hat, verlassen wir uns darauf. Daher war es schon ein Schock, als wir vor Ort dann anderes erfahren haben.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s