A blog that goes like this

Ich blogge jetzt auch mal

Full Monty- Ganz oder gar nicht!!! November 6, 2011

Filed under: Berichte — haikoelschen @ 6:46 pm
Tags: , , , , ,

Dortmund 5.11.11
Keine 24 Stunden nach Ankunft in Köln stand ich in mitten lauter FußballFans…
Warum das Ganze?
Wegen nackter Männer…
Aber es hat sich so gelohnt, dass ich nochma will!!!!

Ganz oder gar nicht ist das Motto des Abends und hätte ich es nicht schon gewusst, wäre ich bis zum letzten Moment gespannt gewesen, ob sies wirklich machen.

Die Musik gefällt mir, das Bühnenbild und überhaupt das Stück.

ganz oder gar nicht – the full monty

In einer Industriestadt breitet sich die Depression aus. Das Stahlwerk hat dichtgemacht. Auch wenn die Gewerkschaft noch kleine Zugeständnisse herausgeholt hat, sieht die Zukunft der entlassenen Männer doch düster aus. Besonders hart trifft es Jerry Lukowski, Anfang Dreißig und ein Verlierer auf ganzer Linie: Seine Frau hat ihn verlassen, die Unterhaltszahlungen für seinen Sohn Nathan kann er ohne Job nicht mehr leisten, und wenn er sie weiter schuldig bleibt, verliert er das Sorgerecht für den Jungen. Er hat schon fast aufgegeben, als er sieht, wie die weibliche Bevölkerung in Scharen in eine Männer-Strip-Show strömt und dafür pro Nase ungerührt 50 Euro hinblättert. So viel Geld für ein paar Typen, die sich ausziehen? Das ist leicht verdient! Jerry trommelt Mitstreiter zusammen: den dicken Dave, den schüchternen Malcolm, den durchgeknallten Elton, den entlassenen Abteilungsleiter Harald und den schwarzen „Hengst“ Simmons mit dem perfekten Rhythmusgefühl.

Die Jungs sind voller Tatendrang, müssen aber einsehen, dass zu einer Strip-Show mehr gehört, als mal eben die Hosen herunterzulassen. Trotz schwerer Rückschläge geben sie nicht auf, bis Jerry kurz vor dem Auftritt der Mut verlässt. Aber ohne ihn, der sich das alles ausgedacht hat, können sie nicht auf die Bühne gehen! Schließlich kommt das Publikum vor allem wegen eines Versprechens: dass man alles sieht – von allen.

David Yazbeks Musical nach dem Oscar-prämierten Film „The Full Monty“ von Peter Cattaneo aus dem Jahr 1997 ist eine Geschichte übers Weitermachen und Kämpfen. Mit Mut wird zwar nicht alles gut, aber etwas Besseres als die Verzweiflung lässt sich auch in schwierigen Lebenslagen finden. Jerry und seine Kumpane sind eine sympathische Truppe von Versagern, die sich nicht unterkriegen lassen, auch wenn die Chancen auf Erfolg ziemlich mickrig sind. Denn wer wagt, gewinnt. Das klappt vielleicht nicht immer, aber einen Versuch ist es wert.

Hab ich ma von der Seite der Oper Dortmund kopiert…

Erste Überraschung, den Hauptdarsteller kannte ich un ich wollte ihn nochma auf der Bühne sehen, nachdem ich ihn letztes Jahr bei High Fidelity in Essen gesehen hatte.
David Jakobs als Jerry Lukowski
(Folki Nr. 1)
Kawummmmmmm, kleiner Kerl mit ordentlich Pfeffer in der Stimme.
Ihm liegt wohl der verzweifelte Mitdreißiger^^
Einfach super.

Patrick Stanke als Dave Bukatinsky

Schon sone Rolle, die richtig gut zu ihm passt.
Eigentlich musste er nicht viel schauspielern..aber sein Zusammenspiel mit denen anderen war echt gut, besonders das mit David, immerhin mussten die zwei beste Freunde spielen.

Dirk Weiler als Harald Nichols

(Folki Nr. 2)
Mit seinen Walking-Stäbchen sah er schon was lächerlich aus…
Aber er war richtig gut und konnte zeigen, dass er echt gut tanzen kann.

Julia Klotz als Pam Lukowski
Hat mir auch sehr gut gefallen, aber war halt ne kleinere Rolle, im Gegensatz zu den Männern.

Sabine Ruflair als Georgie Bukatinsky
(Folki Nr. 3)
Super Stimme, super Ausstrahlung und ihr Zusammenspiel mit Patrick war echt klasse.
Super!!

Tim Ludwig als Malcom
(Folki Nr. 4)
Oh Wow.
Ich fand seine stimme in Sterkrade ja schon klasse, aber nu hatte ich Gelegenheit sein Schauspiel zu sehen un bin echt von den Socken.
Super toll.

Frank Odjidja als Noah „Horse“
Sehr lustig.
Und sehr gut.

Markus Schneider als alles mögliche Nr. 1
Besonders als Buddy is er mir aufgefallen.
Buddy der Stripper wohlgemerkt!

Tina Haas als Nathan Lukowski
Warum war Nathan ne Frau? Is nicht unbedingt aufgefallen, aber das spricht ja für Tinas Schauspiel.
Hat mir echt gut gefallen.

Johanna Schoppa als Jeanette
Was ne Wucht, einfach klasse.

Verena Mackenberg als Estelle

Kleine und ziemlich nervige Rolle.
Aber sie sollte ja nervig sein.

Daniel Berger als alles mögliche Nr.2

Den hatte ich ja sowas von verdrängt…
Und der hat mich total verwirrt, aba war schön, ihn auf der Bühne zu sehen.

Erik Peterson als alles mögliche Nr.3
Is mir jetzt nicht so aufgefallen..

Es war ein supertoller Abend!!
Danke!!!

Advertisements
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s