A blog that goes like this

Ich blogge jetzt auch mal

Wicked die Zwölfte und irgendwie ein Abschied Juni 24, 2011

Filed under: Berichte — haikoelschen @ 3:15 pm
Tags: , , , , , , , ,

23.06.2011.
Ein Datum, das ich mir merken werde.
Feiertag und Wickedtag.

Im strahlenden Sonnenschein ging es nach Oberhausen, auf der A42 fing es dann an zu regnen.
Also keine SD vorher.
Glücklich, weil wir ein letztes Mal Karten für unsere Stammplätze bekommen hatten, ging es in den Stage Club.
Dort fiel ich fast vom Stuhl.
Ich hatte mit Joana gerechnet, doch so wie man plant…

Früh wurden wir in den Saal gescheucht.
Auch beim zwölften Mal wunderte ich mich über die Deko, aber nicht mehr soviel wie sonst.
Der Platz neben Melly blieb frei, sodass ich mich neben sie setzten konnte.

Der Prolog begann wieder einmal sehr plötzlich, daran werd ich mich wohl nie gewöhnen.
Der Vorhang ging auf und ich wusste, dass es eine tolle Show werden würde.
Keine Ahnung warum.
Ich wusste es einfach.
Valerie schwebte mit der Bubbel ein und ich wusste direkt, warum ich ihre Glina so mag.
Sie wirkt nicht aufgesetzt sondern lebt diese Rolle.
Sosehr, dass sie die arme Roberta bei „Heißgeliebt“ fast erwürgt hat.
Sosehr, dass ich zum ersten Mal das gefühl hatte, sie hätte Fiyero eigentlich auch verdient.
Sosehr, dass ich bei „Wie ich bin“ heulen musste.

Petter hatte ich direkt aus den Augen verloren und dieses Mal wusste ich auch warum.
Er war Frex.
Diese Perrücke is immernoch hässlich, aber ich mag ihn als Frex, auch wenn er nicht so hart wie Carl ist.

Lanie ist irgendwiwe voll untergegangen und das setzte sich auch in ihrer Darstellung der Nessa im ersten Akt fort. Sie hat mich im zweiten Akt total geflasht, ihre „Böse Hexe des Ostens“ war richtig gut. Richtig verzweifelt. Ihr möchte ich nicht nachts im Dunkeln begegnen.

Ben war unheimlich süß als Moq. Sein Zusammenspiel mit Carl war echt lustig, dass die zwei dabei so ernst bleiben konnten, versteh ich nicht. XD

Dirk ist in meinen Augen die beste Ziege. Ich weiß gar nicht so genau warum, aber er hat mir richtig gut gefallen. Er war anders, also als Lehrer in der Klasse und hat sich fast auf Valerie gestürzt, damit sie ihm zuhörte. Sein Spiel mit Roberta hat mir auch richtig gut gefallen. Sie wirkten so vertraut und einander gleich.

Carlo hat mich auch überrascht. Sein Schauspiel war mal ganz gut und er hat sogar die Töne getroffen, zumeißt. Er singt jetzt glaub ich tiefer als zu beginn, sodass er nicht den Tönen nachsingen muss. Er wird nicht mein Lieblingszauberer, aber er war gut.

Madame Akaber ist und bleibt eine der Figuren, die ich nicht mag, aber alle drei Damen in Oberhausen spielen sie gut und man kann ihnen die Figur voll und ganz abnehmen. Babara war wieder einmal total in der Rolle drin.

Im Auto haben Melly und ich überlegt, wann wir zuletzt Roberta als Elphie hatten.
Letztes Jahr im August war unser Fazit. Eine sehr lange Zeit, Zeit in der Roberta nochbesser geworden ist. Sie spielt routinierter und es fällt ihr offensichtlich leichter sich in die Rolle einzufinden. Sie war so geil drauf. Ständig am Grinsen. Aber dennoch super gespielt.
Bei „Ich bin es nicht“ bin ich erstmalig in Tränen ausgebrochen, so emotional hat sie das gesungen.
Ihr Schauspiel ist echt toll. Von ihrer Stimme muss man nicht reden, die ist grandios. Sie hatte ziemlich viel Spaß besonders hatte sie es auf Averic abgesehn. Und sie hat Valerie total affig nachgemacht und irgendwie hatte sie bei „Tanz durch die Welt“ keinen Plan, was sie tanzen sollte. Egal, sie war klasse.

Ich glaube ich muss erst das Ensemble erwähnen, bevor ich zum Highlight komme;).

Das Ensemble war wieder eine Wucht.
Ich habs ja eher mit den Männern, aber Melanie und Theano erkenn ich ganz gut.
Melanie hat ständig einen Regenschirm in der Hands, den sie im Prolog auch gern mal als Waffe einsetzt, so a la Professor in TDV.
Bei den Männern erkenn ich Petter, Jonas, Klaus und Terence ganz gut. Jonas hab ich ausgelacht, als er da stand und sagte „Da, da ist Glinda“ musste ich an Petter denken XD. Terence meinte, er müsse Roberta die Zunge rausstrecken, als er Lanie rausschob.
Überhaupt war der gestern super drauf und hatte ziemlich viel Spaß XD.
Das gesamte Ensemble hatte Spaß und es war eine Freude zuzugucken.

Im Grunde hatte ich mir eine Pannenshow gewünscht, aber es sollte nit so sein, außer dass Roberta ständig ein Lachen unterdrücken muste und Terence wohl Glinda Glitzer oder Haare eingeatmet haben musste, als er sie von Elphie wegzog.

Mein Highlight des Abends, wie könnte es anders sein?
Carl als Fiyero.
Er war richtig gut, das sag ich zwar immer aber diesesmal mein ich es noch ernster als sonst.
Im Zweiten Akt, wenn er auf der Treppe steht und zu Glinda „Du weißt, ich bin immer glücklich“ sagt, kam mir der Gedanke, er ist mit Leib und Seele Darsteller. In dem Moment war er für mich nicht Carl als Fiyero, er war Fiyero. Und wenn ich so drüber nachdenke, dann war er das das ganze Stück über. Ich liebe es wie er tanzt, wie er flirtet und wie er Roberta anschmachtet.
Fand ich bisher, die Kombination Carl mit Willemijn am Besten, aber ich glaub jetzt Roberta und Carl passen noch besser in die Rollen. Sie waren so ein tolles Paar, sowohl als Menschen als auch, zum Schluss, als Carl eine Vogelschscheuche war.
Ich weiß, ich schwärme immer so von ihm, aber das muss einfach sein.
Ich hab ihn wohl für eine längere Zeit zum letzten Mal auf der Bühne gesehen.
Er ist Swing und Cover, das heißt er wird die Deniere nicht spielen.
Ich fand, er passte super in Wicked, ob als Fiyero, Frex, Ratte oder Jonas ;). Wicked mag seine Stimme vielleicht nicht sonderlich fördern, aber den Ton, den er bei „Tanz durch die Welt“ singt ist unschlagbar. Wicked fordert seine Sprache und vorallem sein Schauspiel und ich finde, er konnte zeigen was er kann und das ist nicht wenig. Er ist ein toller Schauspieler und Sänger.

Das er dazu noch ein super netter Kerl ist, konnten wir an der SD wiedereinmal feststellen.
Er hat sich recht lange mit uns unterhalten und im Grunde war er es mit Schuld, dass wir uns so verquatscht haben.

Eigentlich wollte ich ein neues Foto mit ihm, dass daraus mein neues Allerliebstes bild werden könnte wusste ich nicht.
Danke an Uwe fürs fotographieren 😉

Als wir uns endlich losgerissen hatten, haben wir uns fast mit dem „Rest“ verquatscht. doch da Melly früh rausmusste, gingen wir Richtung Parkhaus.

Ich behaupte nicht mehr, SoS hätte meine Ohren geschädigt, ich hörte Schritte hinter uns.
Aus Gewohnheit, und ein bisschen Paranoia, drehte ich mich um.
*Grins*
„Verfolgst du uns?“
„Neein.“

Wir quatschen noch kurz darüber, wie wir nach Hause kommen und dann verabschiedeten wir uns endgültig von Carl.

Irgendwie ein komisches Gefühl.
Dieses Mal weiß ich nicht, wann ich ihn wo wieder auf der Bühne sehen werde.
Wenn Anton sich nicht vor der Deniere noch was bricht(nein, bitte nicht, ich wills nicht Schuld sein, er is ja ganz schnuffelig), glaube ich nicht, dass Carl spielt.
Sehr komisches Gefühl.

Aber die Show war trotzdem grandios.
Nicht nur weil Carl gespielt hat, sondern auch deswegen, weil ich die letzten Tage etwas neben der Spur war und zeitweise echt Depri war.
(Danke Maren, fürs da sein;)).
Schule ist nicht einfach nur dahin gehen und nach Hause kommen.
Es ist sehr viel mehr und gerade jetzt, in der Schlussphase geht es nochmal heiß her.
2 Klausuren und das große Referat stehen noch an.

Ich denke manchmal, ich werd in der Schule so gar nicht gemocht.
Ich will immer mehr als der Rest, aber ich weiß einfach, dass das meine letzte Chance ist und diese will ich um jeden Preis nutzen.
Ich will Heilerziehungspflegerin werden.
Das ist der Beruf, der mich erfüllt und den ich ausleben will.

Mein Wort zum Wochenende!

Advertisements
 

Wasser, Wasser und Buch Juni 17, 2011

Filed under: Berichte — haikoelschen @ 2:23 pm
Tags: , , , , , ,

Ihr müsst echt denken, ich hab nen Knall, aber ich hab mich in Wasser verliebt.
Diese Liebe begann aber schon im Oktober.
In Wien.
Und da liegt das Problem, mein Lieblingswasser gibbet nur in Ösi-Land.
Aber wenn ich dran denke, dann guck ich mal im DM, Maren meinte es dort gesehen zu haben.

Was mag ich besonders an dem Wasser?
Es sind unterschiedliche Geschmäcker, es ist ohne Blubb und es schmecht richtig gut.

Meine absolute Lieblingssorte <3.
Ich hab Dann heute mal meine letzte Flasche aus Wien leer gemacht Erdbeere-Pfeffer.
Interessant, aber Apfel-Cranberry schmeckt besser.

Das Schuljahr geht dem Ende entgegen, mein Teil für das Referat über Körperbehinderungen ist fertig, ebenso J.s und zu 1/3 auch die Präsentation.

Ich war gestern (16.6.11) zum ersten beim Neurologen.
Auf ein Wiedersehen im September.
Kopfschmerzkalender, MRT und Anweisung Ausdauersport zu bereiben.
Meldet sich wer freiwillig?
Also mit mir Sport zu treiben?

So zum eigentlichen Thema des Blogs.
Ein Buch.
Melly sei verteufelt, von den letzten Drei gelesenen Büchern gehören zwei ihr un das letzte is der einstieg in eine Trilogie.

Über Cagot und Der Regler hab ich mich schon ausgelassen.

Jetzt werde ich mich über „Die Tribute von Panem“ auslassen.

Es war zu gut.
ich habs heute mit in die Schule genommen.
Das waren knapp 400 Seiten zum einatmen.
Ausatmen war nicht, weil es echt spannend war.
Es ist ähnlich wie „Die Auswahl“, aber stört mich nicht.
Gut war es trotzdem.
Es geht um Nordamerika in der Zukunft.
Das Land wurde in Distrike aufgeteilt, jeder hat seine Aufgabe.
Die Protagonistin hält sich schon zu Beginn nicht an die Regeln, sie betritt das Land außerhalb des Zaunes.
Sie jagt und ernährt so ihre hungernde Familie.
Jedes Jahr werden sogenannte „Hungerspiele“ durchgeführt, aus jedem Distrikt werden je ein Junge und ein Mädchen zwischen 12 und 18 gezogen.
Sie sind die „Tribune“.
Sie müssen in der Arena um das nackte Überleben kämpfen.
Dieses Jahr ist alles anders.
Es geht um die liebe und eine junge Frau, die diese nie kennen gelernt hat und irgendwann nicht mehr zwischen gespielten und echten Gefühlen entscheiden kann.
Ihr Temprament bringt sie in große Gefahr.

Mehr will ich nicht verraten^^.

In a hour my Family will fly.
In the moment they are in Singapore but their flight to Frankfurt is still in time so will they start in time.
Going to see them tomorrow or latest on Sunday.

Mein englisch is so einegrostet^^.
Das wird ein lustiges WE.

Have a nice time ;).

 

Stanke ohne Strom, wird der Name zum Programm? Juni 13, 2011

Filed under: Berichte — haikoelschen @ 9:24 am
Tags: , , , , , , , , ,

11.06.11…es war wieder SoS-Time.
Und es war wieder anders als sonst XD.
Melly und ich waren erst in der Stadt und haben uns den RHS-Flasmop angesehn.
Es wirkte für mich etwas gestellt, da die Teilnehmer doch etwas in der Menge auffielen, aber die Choreo saß bei den meißten und es war eigentlich ganz lustig.
Wir hatten uns überlegt, gemeinsam zu kochen und so gab es ein Essen, was wir in Notizblog 217 gesehen hatten.
War sehr lecker.

Mit gut gefülltem Magen ging es auf die leeren Autobahnen Richtung Essen.
So gut und so schnell waren wir lange nit im Ruhrgebiet.
Es war kurz vor halb sieben.
Knapp zehn Minuten später wussten wir, dass was nicht stimmte.
Konzertbeginn verschoben auf 20Uhr.
Der Name wäre fast Programm geworden.
Im gesamten hinteren Teil des Chicago33 war der Strom fott.
Patrick stand zwischen durch mit einem Kerzenleuchter in der Hand an der Tür.
„Wenn es nicht klappt, machen wirs halt akkustisch.“
Es klappte irgendwann doch un mit fast ner stunde Verspätung ging es los.
Es tropfte vom Dach und deshalb gab es einen wunderbar hübschen roten Eimer und eine formvollendete Kaffeekanne.

Ich hatte mir ja schon gedacht, dass es keinen Special Guest gibt, aber dass Patrick dann mal locker aus dem Handgelenk „Rolling in the deep“ singt, hätte ich auch nicht gedacht.
Voll toll <3.
Die Musik war wie immer super, der Lautsprecher vor uns im ersten Teil kaputt, wurde im zweiten Teil ersetzt, ich höre immer noch nicht sonderlich gut ;).
Die Fundstücke der Jungs waren wieder sehr lustig, auch wenn ich der festen Überzeugung bin, dass Tim das Spiel verloren hat.
Chris D. las uns wieder Gesetzestexte vor.
Chris V. hatte SMS von Gestern Nacht für sich entdeckt und Patrick hatte Radiomoderatoren die sich versprochen hatten.
Im zweiten Teil durfte Lea Christin, die noch auf der GMA ist, "Soulmate" singen.
Ich fragte mich warum sie nicht mehr singen durfte. Sie hat eine tolle Stimme.
Es war ein gelungenes Konzert, auch wenn ich Patricks Arbeitshaltung etwas fragwürdig fand und dennoch bewundernd anerkennen muss, nicht jeder kann unter so einem Promille Stand noch Keyboard spielen und Töne treffen.

Nach dem Konzert haben wir alle vier abfangen können und konnten die Geschenke, verteilen.
Wir konnten damit sogar Chris D. zum lächeln bringen!!

Tim war wiedermal sehr lustig, der kann das ganz ohne Alk;), und beschwerte sich, dass keiner die Bildre mit ihm auf seiner FB-Seite hochladen würde, ich meinte ich würd das von vorletzten Mal hochladen.
„Wir können auch ein neues machen.“

Ich war um kurz nach Vier im Bett, aber egal für SoS lohnt sich das.
Ich freu mich auf ein nächstes Mal.

 

Zwei richtig gute Bücher und eine Fortsetzung im Kino Juni 10, 2011

Filed under: Allgemein — haikoelschen @ 3:47 pm
Tags: , , , , , , ,

In den letzten drei Tagen habe ich knapp 800 Seiten gelesen.
Gesamteergebnis zweiter Bücher.
Zwei Bücher die unterschiedlich und doch gleich sind.


T. Knox- Cagot


M. Landorff- Der Regler

Klasse Bücher, beides Thriller.
Sie behandelen unterschiedliche Themen und doch haben sie etwas gemeinsam.
In beiden Büchern gibt es Menschen die psychisch krank sind.
In einem ist es ein Bruder im anderen eine Tochter.
Sie haben ähnliche Symptome.
Schizophrenie.

Aber das ist nicht das Hauptthema der Bücher im Ersten geht es um die Suche nach seinen Wurzeln und seiner Herkunft und der junge Mann stößt auf ein dunkles Geheimnis, welches den Leser in die Zeit Hitlers schmeißt und beschäftigt sich mit dem kritischen Thema der „Eugenik“.
Klasse Buch, toller Spannungsbogen.
Manchmal weiß man nicht, wem man noch trauen kann und wem nicht.
Bis einige Seiten vor Schluss glaubte ich auch nicht an ein gutes Ende, aber wer weiß, vielleicht ist das Ende ja gar nicht so gut.

Das zweite Buch befasst sich im Grunde mit der Psyche des Menschen und wie sehr man einen Menschen beeinflussen kann.
Doch was passiert, wenn du, der immer alle anderen beeinflusst hast plötzlich manipuliert wirst, was wenn dein leben verändert werden soll, dein Schicksal, was wenn deine Vergangenheit dich einholt?
Genau darum geht es.
Spannend.
Ende offen.
Ich dachte allerdings 100Seiten vor Schluss, wie das wars, tja Pustekuchen, es wars nicht.
Super geschrieben.

Beide absolut genial.
Unbedingt lesen!!!

Spontanität ist was feines, ich glaube, das hab ich schon öfter gesagt.
Spontan bedeutete KINO.

J., Melly und ich waren, bis auf das Ehepaar allein im Kino.
Nachmittagsvorstellung ohne 3D.
Hat sich gelohnt.
Es war irgendwie ein anderer Film.
Das ein oder andere Gesicht kannte man, aber ich hatte das Gefühl, die Story war anders.
Es wurde viel Wert auf Actionszenen gelegt.
Nett anzusehen, aber müssen die immer mit Schwertern kämpfen XD.
Der Film lohnt sich auf jeden Fall.
Die musik ist eingänig und wiederholt sich oft, aber dass ist nicht schlecht.
Ich glaub am geilsten fand ich eine der ersten Szenen.

SPOILER
Jack als Richter XD

Das soll es gewesen sein, gleich backe ich Cookies statt Muffins für morgen, denn morgen ist wiedre SoS Zeit <3.
Und Melly un ich gehn vorher nach Köln, FlashMop gucken ;).

 

Trilogie die anders als erwartet ist, Vampyre und ein bisschen Blubb Juni 3, 2011

Filed under: Berichte — haikoelschen @ 2:20 pm
Tags: , , ,

Ich habe mir bei einer Freundin vier Bücher ausgeliehen und die mehr oder weniger in einem Rutsch gelesen.

Die Rückkehr der Tempelritter spielt in einer Zunkunft, in der die „alte Magie“ lebendig geworden ist.
Eigentlich genau mein Thema.
Tempelritter und die Legenden um Avalon.
Doch ich fand es zwischendurch echt verwirrend.
Erst im Dritten Buch konnte ich ein Muster und eine Gemeinsamkeit erkennen.
Schade eigentlich.

Ich liebe Wolfgang Hohlbein.
Aber dieses Buch verwirrt mich.
Vielleicht hätte ich auch die „Chroniken der Unsterblichen“ lesen müssen um es zu verstehen.
Eigentlich ist das Buch ganz gut, wenn man von den Zeitsprüngen absieht und der nicht bekannten Vorgeschichte.
Vampyre sind halt doch nicht ganz so unkaputtbar wie immer gedacht ;).

Blubb.
Ich bin irgendwie in Ferienstimmung.
Keine Ahnung warum, immerhin hab ich erst am 22.7. meinen letzten Schultag.
Vielleicht hat mich aber auch einfach ein Bild glücklich gemacht.
Ich habe Tim (Tim wie SoS-Tim ;)) um den Gefallen gebeten, ein Schäfchen für unsere Schafsherde auf FB zu malen.
Und er hat mich tatsache nicht vergessen.

Das hat mich echt glücklich gemacht.
Und meine guten Noten für das Praktikum XD.