A blog that goes like this

Ich blogge jetzt auch mal

1 Woche, 2 Musicals, 2Bücher oder Oberhausen und Datteln sowie Mängelexemplar und Wanderhure April 4, 2011

Filed under: Berichte — haikoelschen @ 2:03 pm

Wieder ein Blog mit mehreren Sachen.

Ich beginne dieses mal mit den Musicals.

30.3.11, 18.30Uhr WICKED, Oberhausen

Mellys Geburtstag.
Ein Jahr vergeht so schnell, letztes Jahr um diese Zeit waren wir in der verbotenen Stadt bei Elisabeth.
Aber eine Kontinuität gab es.
Carl.
Und seine Verchecktheit. (dazu nachher mehr)

Es war ein wunderschöner Tag und wir haben tolle Fotos vor dem Baun an der SD gemacht.
Richtige Frühlingsbilder.
Maren kam überraschend vorbei.
Rebecca und Flo kamen dann auch.

Gemeinsam, ohne Maren, mit gefühlten 10 Schulklassen ging es ins Theater.
Warum auch immer war erst 5 Minuten vor Beginn Einlass.
Mit nur 2 Minuten Verspätung ging es los.
Und bei mir fing das Rätselraten an.
Warum zum Geier stand Carl als Ratte in meiner Blickrichtung?
Es dauerte dann nur bis zum ersten Auftritt von Frex, bis sich das Bild erklärte.
Dirk war nicht da und Carl war Frex!
Endlich!
Und was ein geiler Frex.
Richtig richtig böse.
Genial.

Genial war an diesem Abend aber nicht nur Carl.
Wir hatten Anna Thoren als Elphaba.
Kawuum.
Andrs als alle anderen bisher und sooo toll.
Ihre Stimme ist der Wahnsinn und ihr Schauspiel überragend.
Ich bin richtig begeistert gewesen von ihr.

Begeisterung riefen aber auch andere in mir.
Petter als Ziege und Klaus Enger als Moq.
Bei Petter würde ich auch gern im Unterricht sitzen.
Er hat was, was Thomas nicht hat, aber ich weiß nicht was.
KLaus sieht nicht unbedingt aus wie ein moq, aber schauspielerisch ist er voll Moq.
Die männliche Glinda, weil er so schön überdreht war.

Christina als Madame Akaber konnte mich von sich überzeugen.
Ich mag sie in dre Rolle, sie wirkte auch nicht so jung wie zuletzt.

Joana als Glinda war auf Ostereiern, besondrs ihr „Heißgeliebt“ war extrem wusselig.

Anton als Fiyero, im Nachhinein hab ich gelesen, dass er Kopfschmerzen hatte, dafür hat er mir besser gefallen als im Febuar.
Hat durchgänig geschauspielert und eine gute Figur abgegeben.
Alles in allem wird er nicht mein Lieblingsfiyero.
Ich kann sogar sagen warum!
Er wirkt mir zu jung.
Fiyreo hat ja schon einiges erlebt, bevor er nach Glizz kommt.
Anton wirkt zu naiv.
Leider, seine Stimme ist echt toll<3.

Zu Carlo mus ich ja wohl nix sagen…

Es war irgendwie eine komische Vorstellung, aber positiv gesehen.
Viele neue Gesichter, bekannte Gesichter auf neuen Positionen.
Und einfach toll.

Nach dre Show ging es wie üblich zur SD.
Dort trafen wir Enrico, der mich genauso blöde anguckte, wie ich ihm XD.
Carl kam und begrüßte uns und bekam auch einen muffin, verabschiedete sich.
Wir guckten uns an.
Er hatte Melly voll vergessen.

Anna kam und erzählte uns, wie emotional sie doch wäre und war voll knuffig.
Gut gelaunt und mich "Erinnerungsplänen" für Carl ging es nach Hause.
Carl hatte melly über FB dann noch ne Mail geschickt und sich entschuldigt ;).

ZUsammenfassend:
Toller Geburtstag mit Melly und tolle Leute und tolle Vorstellung.

2.4.11, 19.30Uhr, Tick, Tick…Boom, Datteln

Die Fahrt nach Datteln war recht schnell und ohne Stau.
Das Theater war gut zu finden und wir kamen gleichzeitig mit moni und ihrem Dad an.
Gemeinsam ging es bei schönstem Wetter ins Theater, wo wir alle von Bernd stürmisch begrüßt wurden.
Er zeigte Melly und mit euphorisch den gedachten Sitzplatz und wir fanden den gut.
Reihe 2 links außen.
Bei Bernds mama holten wir Karten und Programmhefte.

Da es noch sehr früh war, sind Moni und ihre Begleitungen noch was Essen gegangen und wir drei Mädels (Melly, Kerstin un ich) sind noch was spatzieren gegangen.
Nichts los in Datteln ;).

Voller Ungeduld ging es kurz vor halb acht ins Theater.
der Saal ist echt schnuckelig und ich hab mich sofort wohl gefühlt.
Sogar die Sessel sind toll<3.

Das Stück ist kurz beschrieben.
Ein bisher erfolgsloser Künstler versucht seinen Platz im Leben zu finden. Ihm zur Seite stehen sein schwuler Mitbewohner und seine Freundin.
Jedre der drei hat unterschiedliche Lebensvorstellungen und so kommt es zu Konflikten.
Mit der Präsentation eines Workshops und dem 30ten Geburtstag des Künstlers tritt eine Wende ein.
Ende.

Drei Charaktere.
Mehr braucht ein gutes Stück nicht.
Zwischendurch traten auch andere auf, diese wurden dann mit anderer Kleidung von Bernd und Vera darstellt, auch die Band durfte 2 Mal ran.

Die band, bevor ich die nachher vergesse <3.
Toll zusammengespielt und super harmonisiert.
Und schön, dass sie auf der Bühne standen.

So zu den Darstellern.
Ganze drei.

Vera Bolten als Susan
Bernd Julius Arends als Michael
Alex Melcher als Jon

Da passte alles.
Gesanglch, schauspielerisch und vom Typ her.
Die drei harmonierten perfekt zusammen.

Bernd hat klasse Arbeit geleistet beim Übersetzten, kein Mal hatte ich das Gefühl, dass da was nicht stimmig ist.
Respekt dafür!!

Vera und ihre grünes Kleid, ein roter Faden durch das Stück.
Welch eine Bühnenpräsenz.
Ich hab ihr jede Rolle abgenommen, am lustigsten und wohl auch am schwierigsten war Jons Agentin XD.
Geniale Leistung und überhaupt hat sie mich umgehauen.

Bernd.
Was soll ich schreiben?
Mir fehlen fast die Worte, weil ich so begeistert bin.
Endlich haben wir ihn wieder auf der Bühne gesehen und dann noch auf seiner eigenen, in dem Stück, was er übersetzt hat!
Ich liebe seine Stimme und sein Schauspiel.
Er hat mich umgehauen ;).

Alex war genial.
Facettenreich und gradlinig.
Im zweiten Akt durfte er einen Anfall von Depression spielen.
Er hat mir Angst gemacht, so gut war das.
Seine Stimme ist grandios und was soll ich sagen?
Er hat mich umgehauen.

Ja, alle drei haben mich umgehauen und ich bin sehr froh, dass wir gefahren sind und das es so toll ist.
Die Musik ist richtig toll und wie gesagt finde ich die Übersetzung sehr gelungen.

Der Abend war einfach der Hammer!!

ICH WILL NOCHMAL!!
SOFORT!!

Wie schaffe ich jetzt den Bogen von zwei super tollen Abenden zu zwei Büchern?
Gar nicht^^.


Mängelexemplar von Sarah Kuttner

Ich hätte nicht gedacht, dass diese Labertasche so ein tolles Buch schreiben könnte.
Es geht um Angst.
Angst die droht einen aufzufressen und einen kaputt zu machen.
Um den Weg aus dieser Angst.
Richtig gut geschrieben.


Die Wanderhure von Iny Lorenz

Hab letztes Jahr den Film gesehen und sage nun, der Film wird dem Buch nicht gerecht!!
Lest das Buch und vergesst den Film.
Tolles Buch.
Hat Spaß gemacht.

Klar, es ist ein ernstes Thema und ich war immer wieder entsetzt darüber, wie es früher zugegangen ist.
Wie wenig Wert eine Frau im Grunde war.
Aber man verfolgt die Geschehnisse um Marie und möchte, dass sie ihre Rache bekommt und dass alles gut wird.

Advertisements
 

One Response to “1 Woche, 2 Musicals, 2Bücher oder Oberhausen und Datteln sowie Mängelexemplar und Wanderhure”

  1. Melly Says:

    Rundumschlag ^^
    Es waren wirklich tolle Abende! Sehr schade, dass es bei Tick, tick… BOOM! nur so wenige Vorstellungen gibt. Ich hoffe, auf eine „success verlenging“ – shit, wie heißt das? xD Erfolgsverlängerung?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s