A blog that goes like this

Ich blogge jetzt auch mal

Musical & mehr 21.03.11, Oberhausen-Sterkrade März 27, 2011

Filed under: Berichte — haikoelschen @ 9:11 am

Der Titel hat gehalten, was er versprochen hat.
Musicalhits und Rock/Popsongs.

Der Abend war gegliedert in zwei Teile.
Teil 1 war der Musical-Teil.
Teil 2 der mehr-Teil.

Nachdem wir ein bisschen durch Sterkrade geirrt sind, fanden wir einen Parkplatz und liefen ein Stück.
Dabei trafen wir bekannte Gesichter und standen bald vor dem zweistufigen Eingang.
Problem wurde schnell mit einer Rampe gelöst.

Eine nette Frau, die nachher noch meine Sitznachbarin werden sollte drücke Melly und mir je ein kostenloses Programmheft in die Hand, sie schien sehr gerührt zu sein, dass ich mich um Melly „kümmere“.
Strange, aba lieb.
Kerstin kaufte sich dann eines der Programmhefte, für 1Euro, den hätte ich auch bezahlt…
Ich war zu dem Zeitpunkt aber schon etwas daneben, den es gab eine Setlist und ich bin vor Begeisterung fast gestorben.

Wir saßen gut in Reihe 1 Platz 1 und 2 (Heulkrampf).
Wir hatten das Vergnügen zu sehen, wer auf die Bühne kommt und umgekehrt.

Ohne große Vorreden geht es nun zum Musicalischen Teil des Abebds über.

Nur die Liebe bleibt- Rent (Ensemble)
Acht talentierte Menschen auf einer Bühne.
Tolles Lied toller Einstieg.

Left Behind- Spring Awakening (Tim Ludwig)
Wirkte im ersten Moment etwas verloren auf der Bühne, doch mit dem Einsetzten der Musik überzeugte er mich mit seiner Stimme.

You are my home- Scarlet Pimpernel (Andreas Röder, Kartin Taylor)
Das erste Duett des Abends.
Ich glaube allerdings auf Deutsch.
Macht nicht, ich fand es trotzdem toll und ich war so happy Katrin seit letzten Juni!! wieder auf der Bühne zu sehen.
Tolles Lied, tolles Duett.

Lost in the Wilderness- Children of Eden (Carl van Wegberg)

Welch ungewohntes Bild.
Carl in Jeans, Jacket und Hemd mit Kravatte.
Aber das war schnell vergessen, ich war gefangen vom Song, kannte ich vorher nicht und war begeistert.
Bevor Carl Gas geben konnte, musste er noch ein kleines Problem mit dem Mikro lösen.
Das ging nicht, er nahm es mit Humor.

Pinball Wizard- Tommy (Stefan Stara, Background: Carl van Wegberg)

So schön die anderen songs waren, so wenig fetzig waren sie.
Stefan brachte etwas Stimmung in die Bude und ich fand das super.

Who wants to live forever- WWRY (Melanie Stara, Michael Eisenburger)

Eise wirkte etwas daneben (wie wir später hörten hatte er 5!! Udo Shows in den Knochen und war erst seit 15Uhr in Ob), aber seine Stimme klang toll, Melanie muss ich jetzt nicht unbedingt sehen, aber ihre Stimme passte super zu Eises.

Im Grünen irgendwo- Kleiner Horrorladen (Katrin Taylor)

OMG, ich bin fast vor Freude vom Stuhl gekippt.
Weil diese Frau ist der Hammer.

Corner of the sky- Pippin (Andreas Röder)
Auch auf deutsch, aber deshalb nicht weniger interessant.
Ein nachdenkliches Lied.

Step too fare- Aida (Merle Hoch, Melanie Stara, Tim Ludwig)

<3<3<3<3
Mehr fällt mir grade nicht ein.
Tolles Lied und toll interpretiert.

Gethsemane- JCS (Michael Eisenburger)

Nachdem ich das gelesen hatte, bin ich fast gestorben vor Freude.
Und die Vorfreude hat sich definitiv gelohnt, auch wenn er zweimal ansetzten musste, weil er den einsatz verpasste.
Grandios, eines der Highlights des Abends.

Die Schatten werden länger- Elisabeth (Stefan Stara, Carl van Wegberg)
Auch hierbei bin ich fast gestorben.
Kann bitte wer dafür sorgen, dass diese Kombi im Herbst auf Tour geht??

Die fliegende Kuh- Rent (Merle Hoch)

Fand ich bisher Indinas Auftritt im Film am besten, so schlägt Merle sie um Längen.
Sie hat sich richtig hineingesteigert.
So richtig richtig toll.

In der Pause fühlte ich mich etwas unwohl, dafür die Herrschaften Rodia, Wahlin, Yngwe und unbekannt umso wohler bei uns.
Sie haben sich vor die Damentoilette gestellt, die war direkt bei uns, was dazu führte, dass wärend des Abends immerwieder jemand an uns vorbei lief.
Naja besser kann man sich nicht verstecken XD.
War eigentlich ganz lustig.


Teil 2 begann rockiger als erwartet.

Die Band, allesamt Schüler und Studenten, legte mit ihrer Sängerin zusammen los.
Avril Lavine, Pink und Kelly Clarkson wurden gecovert, aber richtig gut.

Free- Scott Alan (Katrin Taylor, Carl van Wegberg)

Sie durften ein Duett singen <3.
Hat mich sehr gefreut und ich war begeistert, wie sehr die zwei zusammen harmonieren.

Fields of gold- Sting (Tim Ludwig)

Tolle Stimme, aber das Outfit ging mal gar nicht.

Heavy Cross- Gossip (Melanie Stara)

Super toll gesungen.
Sie muss man nicht unbedingt beim singen sehen…

Sexed up- Robbie Wiliams (Andreas Röder)
Ich hatte erst Bedenken, er würde dem „großen Robbie“ nicht gerecht werden.
Aber er konnte mich vom Gegenteil überzeugen und hat mir sehr gut gefallen.

I`d give it all for you- Songs for a new world (Merle Hoch, Tim Ludwig)

Nanu, ein Musical Lied?
Es passte halt nicht mehr in den ersten Teil.
Wunderschön gesungen und an Merle hab ich nochmehr einen Narren gefressen <3.

Skandal im Sperrbezirk- Spider Murphy Gang (Stefan Stara)

Kawumm.
Da hat einer die Bühne gerockt!!
Die anderen Künstler und die Band waren sein Background, genial.
Tollere Auftritt.

Der Weg- Herbert Grönemeyer (Michael Eisenburger)

Ich hatte etwas schiss, dass er den Song verhunzen würde, so al la TOFI mit Vega…
Er hat mich eines besseren belehrt und mir gezeigt, dass er richtig gfühlvoll singen kann. ❤

Brocken Strings- Furtado/Morrison (Melanie Stara, Andreas Röder)
Wow.
Richtig toller Auftritt, die Stimmen passten perfekt zum Lied und zueinander.

Benjamin fliegt- Katrin Taylor (Katrin Taylor)

Nein, ich hab mich nicht verschrieben.
Katrin hat das Lied selbst geschrieben.
Tolles Lied und toll gesungen, diese Frau ist der Hammer(wiederhole ich mich??) XD

Another heart calls- All American Rejects (Merle Hoch, Stefan Stara)

Harmonie pur.
Gesanglich, stimmlich.
Richtig richtig toll <3.

Bed of Roses- Bon Jovi (Carl van Wegberg)

Irgendwie fehlen mir die worte.
Weil es so gut war.
Carl ist stimmlich bei Wicked echt unterfordert.
Allein für dieses Lied hätte sich der Abend gelohnt.

Aber der Abend hat sich auch so gelohnt.
Herr Stara hat das Ganze toll moderiert und hatte zu jedem Künstler und zu jedem Lied etwas zu sagen.
Frau Stara hatte eine tolle Idee, die super umgesetzt wurde.

Beim Schlussapplaus gab es Rosen, ja kleine und große Jungs haben gern was zum spielen in der Hand XD.
Als Zugabe gab es noch den Time Warp aus der Rocky Horror Show.
Ich musste mir etwas das Lachen verkneifen, Stefan sang den Teil, den Eise im Januar gesungen hatte und der stand da und hatte Spaß mit Carl.
Tolles Lied zum Abschluss.
Auch wenn das Publkium nicht so mitgegangen ist, waren halt mehr ältere Menschen da.

Nach der Show mussten wir warten, weil es nur einen Ausgang gab un die Rampe nicht dauerd lag sondern extra für uns aus der Ecke geholt wurde.

Draußen haben wir unsere Bekannten wieder getroffen und noch ein bisschen geplaudert.
Carl kam auch irgendwann dazu und wir konnten ihm sagen, dass es klasse war.
Er stimmte uns zu.

Da es doch irgendwann frisch wurde, zog es uns ins Auto und nach Hause, nach ein paar mal im Kreis fahren, waren wir dann doch auf der Autobahn gelandet.

Toller Abend.

Will nochmal XD.

Advertisements
 

One Response to “Musical & mehr 21.03.11, Oberhausen-Sterkrade”

  1. Melly Says:

    Ich will auch nochmal! 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s