A blog that goes like this

Ich blogge jetzt auch mal

Das Jahr 2010 oder Musicals im Überblick Dezember 29, 2010

Filed under: Gebrabbel — haikoelschen @ 1:56 pm

Das Jahr 2010 stellt für mich ein zweigespaltenes Jahr da.
Einerseits war ich zu Beginn seit fast 6 Monaten arbeitslos, und habe dann im Febuar angefangen als Assistenz zu arbeiten und seit 30ten August bin ich wieder Schülerin und erlerne den Beruf der Heilerziehungspflegerin, bisher genau das, was ich will.
Mein Traumjob, noch mehr und sehr viel deutlicher als der CTA-Beruf.

Mit Melly habe ich dieses Jahr viel unternommen, dazu gleich mehr.
Ich habe tolle Leute kennen gelernt, wie Nikki, Kirstina, Alina oder Lea.
Wir haben eine kleine Familäre Tragödie, die dauert noch an, aber es wird alles gut.
Und ein neuer Erdenbürger erblickte im Kreis unserer Familie das Licht der Welt.
Mein Patenkind.
Ich habe mich mit Freunden besser angefreundet, von denen ich nie gedacht hätte, dass wir uns je kennen gelernt hätten.
Kerstin <3.
Stammtischleute ^^ <3.
Und ich habe diesen Blog eröffnet.
Mit AnnSo habe ich viele Geschichten geschrieben, schade, dass Bibbschi uns anhanden gekommen ist.
Ich habe tolle Bücher gelesen und super tolle Filme gesehen.
Nicht zu vergessen waren die megavielen Musical-Besuche und die tollen Darsteller Begegnungen an der SD.

Melly, Kleines, wenn ich dich nicht hätte, wäre mein Leben nicht so bunt ;).
Danke, dass du mich immer mitnimmst ;).

Kommen wir zur Aufstellung dessen, was ich dieses Jahr wann und wo gesehen habe.

Januar:
2. Elisabeth- FFM (Uwe als Tod…./ Stefanie als Elisabeth ❤ / Carl wiedergetroffen <3<3)
5. TDV- Oberhausen (Jan als Graf, interessant / Zeit mit Kerstin verbracht)
9. Hairspray- Köln (Amber als MMM <3<3<3 / Ochsenknecht is gar nit so schlimm)
16. 10 Gebote- Dortmund (Eise ❤ / Martin gesehn / einfach genial der Chor)
17. KEC…verloren gegen Berlin, hauptsache Spaß gehabt XD
24. TDV-Oberhausen (wenn man seine Klappe nicht hält / Stocki <3<3<3 / Moni *küsschen*)

Febuar:
9. Hairspray- Köln (unverhofft kommt oft und öfter als man denkt ❤ / Martin+ Amber+ MuDu = Spamyweh vom feinsten und totales Durchdrehen)
12. Erste richtige Karnevalssitzung
21. JCS-Essen (Martin? / Marco, Serkan, Romeo, Hendick <3)
25. Vorstellungsgespräch Michaelshoven, Absagen MTA, ich liebe Zeichen

März:
9. Hairspray-Köln ( warum auch nicht?)
21. Wicked- Oberhausen (Petter ❤ / Regen is bäh)
26. Evita- Dortmund (Serkan und August mag Aldi)
30. Melly Geb, Elisabeth- Dd (Carl is ne Nuss ❤ / tolle Show)

April:
4. Elisabeth- Dd (Kiddis <3)
5. Hairspray- Köln ( Forumstreffen <3)
10. Elisabeth- Dd (Carl Tod / Tatjana mit den Nerven fertig), Kiss me, Kate- Köln (Reizüberflutung)
20. Elisabeth- Dd (Oli Tod/ Carl traurig/ Hairsprayanier getroffen)
24. (da steht jetzt nur ne Zugzeit, sehr bezeichnent XD) Elisabeth- Dd (Carl letzte Tod mit Stefanie / Bewegende Show)

Mai:
6. JCS- Essen (Chefin verzaubert)
7. Rekorderöffnungsspiel Eishockey-WM auf Schalke
9. Hairspray- Köln (statt Oma halt Tante)
13.-15. Hamburg, Danke Patrizia
14. Tarzan- Hamburg (Klaws ❤ / Tolle, geniale Show)
24. Ich gehör nur mir-Konzert in Essen (angelique mal völlig überdreht)
28. JCS- Essen (Deniere / Marco<3)
30. Konzert Remscheid (Nicole <3<3<3<3 / Martin XD)

Juni:
6. Buddy- Essen (der Beginn einer großen Liebe)
12.-13. Franzi besucht
16. Wicked- Oberhausen (Carl ist da)
19.-20. bei Mellys Eltern, Sonntag a capella Tag (Marco XD)
27. Buddy (schonwieder?)

Juli:
10. Wicked- Oberhausen (ja, man braucht nur 2 stunden zum shoppen XD / Carl Fiyero <3)
17. Buddy- Essen (Sucht?)
25. Buddy- Essen (Bollwerk ❤ / lustige Holländerinnen)
26. BACKSTAGE Stanke- Essen (geil)
29. Buddy- Essen (süchtiggg)
31. Buddy- Essen (Deniere und Verabschiedung Colosseum / traurig aber schön)

August:
7. 3 Musketiere- Tecklenburg (nass / nein Enrico, der Schirm is uns / Lisa ❤ / tolle Cast / Luft und Liebe / Kiddis und Maren<3)
8.-13. Kiddis in Köln (Zoo / Activitiy / Musicals und Spaß <3)
11. Wicked- Oberhausen (Spaß pur)
12. Hairspray- Köln (Martiiiiiiiinnnnnnnnnn)
14. Sommernacht Dinslaken (geilo)
29. Hairspray- Köln (Leilaaaaaaaa)
30. Schulbeginn, der Beginn eines neuen Lebens, Benefizkonzert Oberhausen (XD)
31. BACKSTAGE- Petter& Claus (Kawuum)

September:
1. Geb…KIDDIS ICH LIEBE EUCH ❤
4. Wicked- Oberhausen (ihr seit so toll / Carl die Grinsekatze XD)
8. Wise Guys- Köln (oh wow)
11. Dans der Vampieren- Antwerpen (ich vermiss die Vampire voll)
25. Wicked- Oberhausen ( SABRINAAAAAAAAA / Carl das Sahnehäubchen)
26. Hairspray- Köln (Deniere)

Oktober:
14.-19. Wien , Danke Angie ❤
14. Over the thershold- Wien (ohne Dave aber auf Englisch)
15. Beatles on Board- Gablitz (GABLITZ <3)
16. TDV- Wien (eine Show, zwei Grafen)
17. IWNNINY- Wien ( OMG ich habs getan und es war genial)
18. TDV- Wien (beste Show ever)
23. Wicked- Oberhausen (Petter ❤ / Sabrinaaaaa / Carl das sahnehäubchen Teil 2)
26. BACKSTAGE Sessions Party (oh coooool / Wickedler sind Kichermenschen)
31. Musical Tenors- Essen (Krasse Sache XD)

November:
6. Kleiner Horrorladen- Wuppertal (nochmal, nochmal)
10. SoS- Wuppertal (nice XD)
13.-14. bei Mellys Eltern in Beckum
13. Galasitzung Roland
16. BACKSTAGE Eise &Vega (…)
18. Grease- Dd (Premiere / nochmaaaaal)
22. BACKSTAGE Hendrick& Heribert (oooiiiiiiiiii <3<3<3<3)
28. Rent- Hüth (GENIAL / Saschaaaaaa)

Dezember:
2. VGdW- Köln (tooollllllll)
11. Konzert Remscheid (Nicole <3)
19. Grease- Dd (statt Bernd… / Genial)
22. Et Lisbeth- Köln (Malcooooooooooooooooooommmmmmmmmmmmmm ❤ / geilo)
31. Wicked- Oberhausen (was da wohl so passiert?)

5 Musicals im Januar
2 Musicals im Febuar
4 Musicals im März
5 Musicals im April
4 Musicals im Mai / 2 Konzerte
3 Musicals im Juni
5 Musicals im Juli / 1 Konzert
4 Musicals im August / 2 Konzerte
4 Musicals im September / 1 Konzert
6 Musicals im Oktober / 2 Konzerte
3 Musicals im November / 3 Konzerte
3 Musicals im Dezember / 1 Konzert

Jahresbilanz:
48!!!! Musicalbesuche
(zuviele nicht geplante^^)
12 Konzertbesuche

Es war ein tolles Jahr und ich hoffe, Silvester wird so toll wie erhofft.
Leute ich lieb euch un ohne euch geht nix.

Advertisements
 

Et Lisbeth, Mittelblond, Köln, 22.12.10 Dezember 23, 2010

Filed under: Berichte — haikoelschen @ 6:59 pm

Kleinstes Theater Köln und super knuffig.
Es waren nur eine handvoll Leute da, aber es passen ja auch nur 48 Leute in den Saal.
Wir brauchten eine kleine Rampe um die Stufe zum Eingang zu überwinden, aber das war kein Problem.
An der Kulturkneipe wurden wir von Malcom Walgate begrüßt, er hatte nicht gewusst, dass wir kommen und war dementsprechend überrascht.
Würde aber behaupten, dass er sich gefreut hat, auch über das kleine Geschenk, das wir für ihn hatten.
Marco Schlüter, der Besitzer des Mittelblonds, begrüßte uns auch sehr herzlich.
Kurz vor acht Uhr ging es in den Saal.
Wir sind es ja mittlerweile gewöhnt, nah an der Bühne zu sitzen…
Machte aber nichts, wir saßen seitlich.
Klein aber fein.
Marco hielt noch eine kleine Vorrede.
War schon sehr lustig.
Er sollte uns den Abend über als Erzähler René Gligée begleiten.
Sehr genial.
Er wurde immer auf einem Bildschirm gezeigt, der Mittig auf der Bühne hing.
Mit zunehmenden Stück, wurde die Wodka-Flasche leerer und der Kerl immer voll.
Dabei hat er so was von den „typischen“ Schwulen raus hängen lassen.
Zu köstlich.
Nadine Kühn hat eine grandiose Stimme.
Das Stück fängt mit „frei und schwerelos“ an und bereits da hatte sie mich von sich überzeugt.
Später hat sie dann noch unter anderem „Ich gehör nur mir“ gesungen und ich war restlos begeistert von ihr.
Tolle Schauspielerin und geniale Sängerin.
Natascha Balzat ist im wahrsten Sinne eine Wucht, stimmlich wie schauspielerisch.
Sie durfte so geniale Stücke wie „Rebecca“ oder „It s a kind of magic“ performen.
Ihre Stimme ist der Wahnsinn.
Oliver Dollansky hat das Stück geschrieben und auch noch Regie geführt und nebenbei noch selber mitgespielt.
Sehr, sehr toll.
Malcom durfte auch zeigen was er konnte, er hat zwischendurch eine super geniale Tanzeinlage gebracht und hat „Elephant Love Medley“ zusammen mit Nadine performt und mich umgehauen.
Aber der Abend hat sich allein deshalb gelohnt, weil er den Herbert-Part von „Wenn Liebe in dir ist“ gesungen hat.
Einige Texte der Lieder wurden umgeschrieben, damit sie besser passen, so wurde zum Beispiel „Good morning Baltimore“ und „Niemand stoppt den Beat“ verändert.
Aber tolle Veränderungen.
Insgesamt war es ein tolles Stück und ich freue mich, dass es nächstes Jahr nochmal aufgeführt wird.
Es hat unheimlich Spaß gemacht, im Grunde wurde die Welt der Musicals total in den Kakao gezogen und verhunzt.
Nie wieder werde ich Bibi Blocksberg so sehen, wie früher und ich glaube ich werde zukünftig immer die Uwe Kröger sagen.

 

Grease 19.12.10, 14.00Uhr Dezember 19, 2010

Filed under: Berichte — haikoelschen @ 7:46 pm

Spontan ist was feines.
Waren wir öfters dieses Jahr.
Aber es gab einen guten Grund, das verpasste Konzert von Bernd, der uns, besonders Melly, gestern wohl sehr vermisste ;).

Es ging also dem Schnee zum trotz in die verbotene Stadt und ich sage euch es hat sich sowas von gelohnt.

Ich zitiere gerne wieder Herrn Berger
„Unverhofft kommt oft und öfters als man denkt!“

Es gibt ja keine Besetzungsliste oder ich habe sie einfach nicht gesehen so erfolgte die Überraschung, als der Vorhang sich öffnete.

Danny- Lars Redlich
Was ein genialer Sänger!!
Zwischendurch hatte er war Tunefishiges an sich, aber das war toll.
Er hat die Bühne gerockt, besonders bei „Greased Lighnin“.
Ja, ich weiß, dass das eigentlich Kenickie singen müsste, aber dieses Mal hat das Lars gesungen und wie zu erwarten, wenn man es vorher gewusst hätte, gab es den Galahad-Effekt.
Genialst.
<3<3<3<3

Sandy- Sanne Buskermolen
Sie hat sich definitv gesteigert und ich fand sie zur Premiere schon toll.
Hat mir wieder sehr gut gefallen, aber an der Frau ist ja nix dran.
Strich in der Landschaft, hübscher Strich aber ein Strich.

Kenickie- Tino Honegger
Hätte ihn ja gerne singen gehört, weil so ist er etwas farblos geblieben.
Er sieht Riccardo zwar ähnlich, aber das stört nicht.
Sein Schauspiel war aber trotzdem toll.

Rizzo- Selvi Rothe
Hammer Stimme diese Frau und eine unglaubliche Bühnenpräsenz.
Hat mir sehr gut gefallen.

Sonny- Christopher Jonas
Ist etwas untergegangen.
Hat auch zwischendurch im Ensemble gespielt.
War leider nicht so präsent.

Roger- Omri Schein
Eugene, achne doch nicht.
Komisch.
Aber eine hammergeile Stimme.
Er hat mich bei „Born to hand Jive“ total umgehauen.

Doddy- Michael Heller
Es ist so lustig, wenn er schief singt.
Er war auch wieder total toll un ich hatte das Gefühl, er hätte sich ebenso gesteigert, wie Sanne.
Hachja, er war toll.
<3<3<3<3<3

Frenchy- Ilka Wolf
Zuckersüß.
Einfach schnuffig.
Ein teil ist auch die Rolle, aber sie legt sie total toll aus.

Eugene- Brady Van Vaerenbergh
Der ist aber schnuffelig.
An dem ist eigentlich nichts dran und trotzdem ist er aufgefallen.
Toller Tänzer und Schauspieler.

Cha Cha- Yara Hassan
Diese Frau.
Genial getanzt.
Und ich liebe ihre Aussprache XD.

Vince Fontaine/ Teen Angel- John Davis
Wo holt der die Töne her?
Genial.
Super.
War einfach klasse.

Christopher Bolam und Kim Boyson fallen schon auf im Ensemble, aber das gesamte Ensemble war toll und wenn man es nicht gewusst hätte, hätte man nicht gemerkt, dass was nicht stimmt.
Eine tolle Vorstellung, leider war das Publikum etwas lahm.

Nach der Show waren wir mit Michael verabredet und er kam wirklich.
Trotz Schnee!
Aber er war total süß und hat uns sogar Autogrammkarten mitgebracht.
Haben ein tolles Foto gemacht und kurz mit ihm gequatscht, aber dem armen Kerl war kalt und so haben wir ihn schnell entlassen.

Der Zug fuhr pünktlich zurück, hat sich dann aber auf der Brücke zum Bahnhof noch 10Minuten Verspätung eingefangen.

Aber mich konnte nichts erschüttern, sodass ich sogar ohne murren, freiwillig Schnee geschippt habe.

 

Weihnachtszeit Dezember 11, 2010

Filed under: Gebrabbel — haikoelschen @ 12:37 pm

Was passiert mit uns in der Weihanchtszeit?
Wir werden rührselig und stressen uns.
Wir machen uns Gedanken um Geschenke und um die Menschen die wir lieb haben.
Und da wird es schwer, wen haben wir lieb und hat uns die Person auch lieb?
Doch im Grunde ist es egal, es geht um das Schenken und das Freude bereiten.
Da ist es mir egal, ob ich etwas zurückbekomme oder nicht.
Ich schenke gern und mache gern meinen Freunden, meiner Familie eine Freude, im Grunde brauche ich dafür keinen Anlass.
Aber Weihnachten ist seit letztem Jahr wieder etwas schöner geworden, für mich.
In der Weihnachtszeit finden tolle Konzerte statt und ich kann endlich wieder in Weihnachtsstmmung kommen.

Für mich beginnt Weihnachten mit der Geburtstagsfeier meiner Familie, so um den ersten oder zweiten Advent herum und endet am zweiten WEihnachtfeiertag.
Backen tu ich meißt aus zeitlichen Gründen bereits Mitte oder Ende November und die letzten Geschenke werden Silvester verteilt.

Dennoch verändere ich mich innerlich im Dezember.
Abgesehen von der jährlichen Erkältung denke ich viel mehr nach und werde insgesamt ruhiger.

Dieses Jahr habe ich mich viel mit dem Thema „Menschen mit Behinderung in der Gesellschaft“ auseinander gesetzt.
Auch weil das ein zentrales Thema meiner Ausbildung ist.
Integration ist leider nicht überall gegeben und ich versuche uz verstehen, warum dies nicht so ist.
Besonders nachdenklich stimmt mich dazu die letzte TPH stunde am Freitag, wir sollten uns Gründe überlegen, warum Eltern sich entscheiden ein Kind mit einer Behinderuzng, in dem Fall Trisomrie21, abtreiben .
Harter Toback und es fiel mir nicht leicht.
Für mich ist eine Behinderung keine Starfe und nicht etwas was geheilt werden muss sondern Teil des Menschen und diese macht ihn zu den, der er ist.

Gerade darüber habe ich viel nachgedacht, da es ja auch in meiner Familie einen Schicksalsschlag dieses Jahr, dennoch sehen wir voller Hoffnung in die Zukunft und sind uns gewiss, alles wird gut.
Auch das ist Teil der Weihnachtszeit.
Einfach mal über etwas anderes nachdenken als sich selbst und seine Problemchen.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen dritten Advent morgen und noch eine schöne Weihnachtszeit.

 

Once Dezember 7, 2010

Filed under: Berichte — haikoelschen @ 6:41 pm


„Ein junger Mann steht in der Fußgängerzone Dublins und singt sich beim Gitarrenspiel die Seele aus dem Leib. Die Passanten hasten vorbei, eine Blumenverkäuferin wirft ein paar Pennys in seinen Gitarrenkasten. Sie kommen ins Gespräch. Er hat den Traum, ein Demoband für eine Plattenfirma in London aufzunehmen, und sie soll als Bandmitglied dabei sein. Bis zur totalen Erschöpfung probt die zusammen gewürfelte Gruppe und ganz langsam wächst das Gefühl, für einander bestimmt zu sein. Aber das Leben hat etwas anderes mit ihnen vor. “

Ich habe mir den Film zum Nikolaus gewünscht und bekommen.
Patrick Stanke hatte den im TiC zum zweiten Mal dieses Jahr erwähnt und ich dachte, da muss was dran sein.
Und es ist was dran.
Grandioser Film.
Tolle Musik und tolle Story.
Ein Liebespaar, das keins ist und trotzdem lieben sie sich.
Ich bin echt begeistert und kann den Film nur empfehlen.

 

Vom Geist der Weihnacht, MuDo, 2.12.10 Dezember 4, 2010

Filed under: Berichte — haikoelschen @ 9:14 pm

Nachdem ich mir den Abend vorher die DVD angeguckt hatte, hatte ich einen direkten Vergleich zum letzten Jahr.
Ich hatte irgendwie Angst, dass es mir nicht so gut gefallen würde wie letztes Jahr.
Die Angst war unberechtigt.

Mehr Sorgen sollte ich mir machen, wenn ich ständig Darsteller treffe, ich sehe eindeutig zu viele Musicals XD.

Naja ich habe mich trotzdem gefreut, immerhin war ich mit meinen zwei Liebebsten-Lieblings-Mädels im Musical.

Scrooge – Chris Murray
Der Galahad-Effekt.
Ich weiß echt nicht, wer mir besser gefällt, Chris oder Kristian.
Chris war echt gut drauf und hat ziemlich viel Mist gebaut auf der Bühne, mal davon abgesehen, dass er und seine Schlafmütze sich nicht einig werden wollten XD.
Hat mir schauspielerisch und gesanglich super gefallen.

Engel – Sandy Mölling
Ich hätte ja mit schlimmeren gerechnet, aber sie war gut, sah zwar etwas komisch aus in dem Belle-Kleid, hatte was von Ochsenknecht als Edna, aber sie war gut.
An der ein oder anderen Stelle vielleicht etwas zu euphorisch, aber trotzdem hat sie mir super gefallen und vor allem ihre Stimme war toll.

Marley – Ron Holzschuh
Wenn der mal keinen Spaß hatte.
Er war toll und es hat eine unheimliche Freude gemacht ihm beim Spiel zuzusehen.

Ensemble
einige Gesichter habe ich von der DVD vom vorigen Jahr wieder erkannt.
Finde ich gut.
Hat so was familiäres.
Das gesamte Ensemble hatte Spaß und auch die Kinder schienen sich wohl zu fühlen.
Es war ein Wohlfühlensemble.

Das Stück war wieder toll, wenn auch die Weiber neben mir ätzend waren.
So was zieh ich an, Darsteller und ätzende Sitznachbarn.

Aber es war schön wieder in der „Heimat“ zu sein.
Herr zimmer und unser Fake-Türke haben uns freundlich begrüßt und auch „unsere“ Technikerin hat uns zugegrinst.
Da fühlt man sich richtig wohl.

Toller Abend.
Und ganz bald geht es wieder in den MuDo.

 

Herta Müller- Atemschaukel Dezember 1, 2010

Filed under: Berichte — haikoelschen @ 3:59 pm

Dieses Buch hat meine Mum sich gekauft, nachdem Frau Müller den Literaturnobelpreis erhielt.
Ich habe es mir vor Monaten geschnappt.
Und endlich habe ich begonnen es zu lesen.
Eigentlich ist es nicht mein Thema, Deutscher zur Zwangsarbeit nach Russland verschleppt, aber es ist toll geschrieben.
Es beruht auf einem wahren Charakter und wird aus der ich-Perspektive geschrieben.
Man erfährt wie die Person ins Lager kam und wie das Leben dort ablief, wenn man das Leben nennen möchte.
Harter Tobak, aber grandios verpackt und spannend geschrieben.
Man kann sich in der heutigen Gesellschaft nicht vorstellen, wie es ist wenn man hungert.
Jeder von uns hat mal Hunger, aber was wirklicher Hunger ist, wissen wir nicht.
Dieses Buch gibt einen Einblick in ein Leben, dass vier Jahre von Hunger bestimmt war und was das in einem Menschen macht.
Auch auf längere Zeit hingesehen.
Es verändert einen nachhaltig und lässt einen nie ganz los, bis ins hohe Alter nicht.

Sehr lesenswert das Buch.
Einfach Mal etwas anderes als sonst.