A blog that goes like this

Ich blogge jetzt auch mal

Wien 2010 6Tage- 5Musicals Oktober 21, 2010

Filed under: Berichte — haikoelschen @ 3:56 pm

Tag 1- Musical 1

Um 2.45Uhr klingelte mein Wecker am 14.10.2010.
Gute 30 Minuten später ging es mit Dad zum Flughafen in Dd.
Kurz nach 4Uhr waren wir endlich dort, so Nebel und Baustellen können eine Fahrt verlängern.
Maren und ich trafen uns an der vereinbaren Stelle und gaben unsere Koffer auf.
Wir gingen noch ein bisschen durch den leeren Flughafen, erst als wir durch die Sicherheitskontrolle mussten, sahen wir, wie voll es schon war.
Aber die Sicherheitsbeamten scherzten mit uns.
Irgendwann wurde unser Flug zum Boarding gerufen.
Alles verzögerte sich.
Um kurz vor halb sieben, wir sollten längst in der Luft sein, wurden wir Tatsache enteist!.
Um kurz vor sieben haben wir aus der Luft dann Tatjana gewunken.
Der Flug an sich war sehr lustig, vor allem, weil wir den Stewart aus dem Konzept gebracht hatten, keine Ahnung wie, aber bei uns stammelte er etwas.
Kurz vor acht landeten wir in Wien und machten uns auf die suche nach unseren Koffern.
Die liefen bereits über das Band als wir dort ankamen.
Um viertel vor neun fuhr die SBahn Richtung Wien los.
Eine Stunde später hatten wir die Wohnung von Angie gefunden.
Weil der Tag so schön war, beschlossen wir uns auf zu machen zum Schloss Schönbrunn.
Dort frühstückten wir um kurz vor 12Uhr und machten uns danach auf den Weg zum Zoo.
Dort verbrachten wir fast vier Stunden.
Gute 150 Fotos später waren wir glücklich.
Immerhin hatten wir einen Angriff von Fledermäusen überlebt.
So gegen 18Uhr hatten wir dann ein Restaurant gefunden, dass nicht zu teuer war und in dem das essen total lecker war.
Vorher hatten wir festgestellt, dass das Ronacher eingehüllt war.
Überhaut war irgendwie alles in Wien eingehüllt.
Da wir kurz nach 19Uhr verabredet waren, machten wir uns bald auf in Richtung Schwedenplatz.
Dort trafen wir Angie und zwei Freundinnen.
Mit den Wienern ging es ins Theater.
Over the thershold, allerdings ohne Dave.
Der, der ihn ersetzte war aber auch toll.
Es war ein Musical komplett auf Englisch und drehte sich um zwei Pärchen.
Irrungen und Wirrungen und kein wirkliches Happy End.
Aber es war ein interessanter Abend.
Gegen 23Uhr hieß es dann ab ins Bett.

Tag 2- Musical 2
Eklig früh um halb acht klingelte Freitag Morgen der Wecker.
Doch wer zum Frühstück verabredet ist, muss früh aufstehen.
Um kurz vor 10Uhr ging es für Maren und mich auf in Richtung Hofburg.
Dort besuchten wir die Silberkammer, das Sisi-Museum und die Kaiserappartments.
Wenn man dort drin war, bekommt das Wort Kitsch eine ganz neue Bedeutung.
Gegen halb zwölf machten wir uns auf die Suche nach der Kaisergruft.
Ein Sisi-Tag.
Und ein Tag der Suche.
Doch wer konnte ahnen, dass wir etwas suchten, was es nicht gab.
Ein Lokal.
Nunja, es wurde dann der Bäcker.
Auch nicht schlecht.
Weiter ging es mit der Suche, dieses Mal suchten wir den Musical-Shop.
Wir hatten ihn dann gefunden und waren gelinde gesagt enttäuscht.
Es gibt nur noch Fanartikel der aktuellen Produktionen und dann noch nicht einmal alle.
Etwas enttäuscht, aber mit einem Geschenk für Nikki ging es zurück zur Wohnung.
Umziehen für Gablitz.
Gablitz ist ein winziges Dorf außerhalb von Wien.
http://img411.imageshack.us/i/dsc02677th.jpg/
http://img5.imageshack.us/i/dsc02678q.jpg/
Das Theater war voll putzig.
http://img152.imageshack.us/i/dsc02676l.jpg/
Und das Stück war der Hammer.
http://www.theater82erhaus.at/

Lilly Kugler :
Sie kannte ich ja bereits vom letzten Jahr.
Sound of Christmas..
Sie war unglaublich.
Stimmlich wie schauspielerisch.

Melanie Waldbauer :
Sehr lustig.
Tolle Stimme und tolles Schauspiel.

Ariana Schirasi-Fard:
Überraschung des Abends.
Wie Maren öfter sagte, sie wäre eine tolle Tracy gewesen.
Tolle Stimme und überhaupt war sie toll.

Nach der Show haben wir auf Ariana gewartet.
Mit ihr und einem Unbekannten, nachher stellte es sich heraus, es war der Freund vom Regiseur^^, haben wir uns über das deutsche Schulsystem unterhalten.
Es war sehr lustig.
Da unser Taxi noch in Wien war, sind wir fast ne stunde durch das nächtliche Österreich gezockelt.
Irgendwann nach zwölf fielen wir erschöpft ins Bett.

Tag 3- Musical 3

Da der Freitag sehr lang war, haben wir Samstag länger geschlafen und so ging es gegen 10Uhr zum Chinesen.
Ja, Frühstück mal anders.
Aber es war super lecker.
Irgendwann musste Angie los und so machten Maren und ich uns auf den Weg zum Musical-Shop.
Kauften dort unsere Karten für die BackstageFührung am kommenden Tag und warten auf meine Freundin.
Die kam bald.
Und so zogen wir mit ihr und ihren Eltern los.
Lecker Kaffee getrunken, dann zog es Maren und mich zum Shoppen in die Stadt.
Danach haben wir es uns im McDoof gemütlich gemacht und 12 Postkarten geschrieben.
Kurz vor 18Uhr haben wir uns für Restkarten angestellt.
Kurz nach halb acht hielt ich meine Karte 1.Rang, Loge3, Reihe1 Platz2 in der Hand.

Graf von Krolock- Alexander Di Capri
Ohne Kommentar, denn solch schlechte Leistung muss nicht bewertet werden.

Graf von Krolock-Robert D. Marx
Geil, geil.
Genial.
30Minuten vom Sofa auf die Bühne.
Ich war hin und weg von seiner Darstellung.

Professor Abronsius- Gernot Kranner
Der beste Prof ever.
Einfach zu genial.
Ich liebe ihn in dieser Rolle.
Es hat mir Spaß gemacht ihn zu beobachten.

Alfred- Lukas Perman
Oh wie niedlich.
Aber großes Kerlchen.
Hat schon was, wenn Alfie größer als der Graf wirkt.
Aber er hat toll gesungen und ich hing an seinen Lippen bei „Für Sarah“, und ich mag das Lied nicht.

Sarah- Marjan Shaki
Ohman is die toll.
Und niedlich.
Einfach super, ich war auch von ihr hin und weg.

Chagal- James Sbano
Er war gut und hatte nen tollen Akzent.
Aber irgendwie fehlte mir das gewisse etwas.

Rebecca- Katharina Dorian
Unscheinbar.

Magda- Anna Thorén
Kawum.
Was für eine Stimme.
Sie hat total toll gesungen und geschauspielert.

Herbert- Marc Liebisch
Was ein geiles „Püh“ nach der Szene mit Perman.
Er war gut und nicht zu übertrieben.

Koukol- Thomas Weissengruber
Lustiger Kerl.

Kai Hüsgen war Dachgraf und NS2.
Das war sooooooooooooooooooooooooooooooooo schön.

Über die Pannen der Show wurde zwar schon berichtet, aber ich erwähne es noch einmal.
Nach der Overtüre ging der Vorhang nicht und der Abendspielleiter kam auf die Bühne, entschuldigte sich und das Ganze fing von vorne an.

Im zweiten Akt kam er kurz vor der Szene, wo der Graf auf den Zinnen steht und verkündete, dass Viren auch vor Vampiren keinen halt machen würden.
Zu meiner Erleichterung kündigte er damit den Grafenwechsel an.

An der SD trafen wir Tatjana und Anhang.
Nach und nach kamen die Darsteller raus.
Tatjana verabschiedete sich und wir warteten noch, weil ich wollte ein Autogramm von gernot.
Mit dem haben wir uns, nachdem er fragte wo ich den her komme, ich wienere ja nicht, über das Theatersterben im Pott und Köln unterhalten und über die SE.

Glücklich, weil Kai auch hinten raus kam und wir uns mit ihm kurz unterhalten konnten, so Chess und so, ging es zurück in den 14ten Bezirk.

Tag 4- Musical 4

Auch Sonntag liesen wir es uns gut gehen und schliefen länger.
Zum Mittag gab es Putenschnitzel.
Eines nahm ich mir mit, die Portionen waren echt riesig.
Ob ihr es mir glaubt oder nicht, gegen 14Uhr ging es Richtung Raimund Theater.
Dort machten wir um kurz nach drei eine BackstageFührung mit.
Wer Fotos will, melde sich bei mir, ich darf die nicht veröffentlichen.
Es war sehr interessant.
Nach der Führung kauften Maren und ich uns Stehplatz-Karten.
(Ich habe es wirklich getan)
An der SD trafen wir Gianni, der sehr lustig war.
Da es regnete, waren wir froh ins Theater zu kommen, wo ich erst einmal Hakan fotografieren musste.
Stehplatz war eine ganz neue Erfahrung aber es hat sich gelohnt.

Lisa Wartberg- Sabrina Harper
Ich hatte mich zwar auf Ann gefreut, aber sie machte den Mund auf und ich war gefangen von ihr.
Sie war richtig genial und ihr Zusammenspiel mit Andre war toll.

Axel Staudach- Andre Bauer
Endlich durfte ich ihn auf der Bühne bewundern.
Bewundern trifft es.
Er war total toll.
Ich war begeistert.

Maria Wartberg- Martha Schell
Frech die Dame.
Und total toll.

Otto Staudach- Peter Fröhlich
Er war richtig toll.
Hat Spaß gemacht ihm zuzugucken.

Fred Hoffmann- Manuel Stoff
Niedlichst.
Einfach niedlich.
Und eine tolle Stimme hat er auch.

Costa Antonides- Gianni Meurer
Zu genial.
Costa darf zwar nicht viel singen, aber er ist oft auf der Bühne.
Er war total toll.

Florian- Jakob Leitner
Der Star des Abends.
Der Jüngste hatte alle im Griff, auch auf dem sinkenden Schiff.
Er war total klasse.

Die Show war total genial und hat mir gefallen.
Hätte ich vorher nicht gedacht.
Habe sehr viel gelacht.
Es war einfach genial.

Tag 5- Musical 5
Kurz nach acht trieb es uns aus dem Bett, weil wir wollten noch einiges machen.
Und so ging es nach einem leckeren Frühstück ins Haus der Musik.
Das muss man gesehen haben.
Und gemacht haben.
Maren und ich haben unseren eigenen Walzer komponiert und ich habe echt mies die Wiener Philharmoniker dirigiert.
Es war echt toll und man konnte sehr viel ausprobieren.
Anschließend haben wir uns Karten für den Abend gekauft.
Mit der U-Bahn ging es zum fast menschenleeren Prater.
Ich habe öfters gesagt, hier würde ich drauf sterben.
Weil es so ein schöner Tag war und weil es ausgerechnet im Prater keine Schilder gab, gingen wir das Stück zum Hundertwasserhaus zu Fuß.
Ein tolles Bauwerk.
Interessant vorallem.
Weil es ja dann doch kalt war zog es uns in den Starbucks.
Dort wärmten wir uns ne Stunde auf und dann fuhren wir zum Rathaus und zum Parlament.
Von dort ging es mit der Bim zum Schloss Belvedere, okay wir liefen ein ganzes Stück.
Nach ein paar Fotos zog es uns wieder in die Innenstadt und von dort zum McDoof.
Warum auch immer beschlossen wir zur SD zu gehen.
Gute Idee.
Ein kleiner Hund war schon da, dann kam ein kleiner wuscheliger schwarzer und ich dachte nur, den würde ich kennen.
An der Leine hing dann Peter Stassen.
Mel kam kurze Zeit später auch.
Haben uns unterhalten zu mehreren und über Hunde.
War echt knuffig.
Irgendwann zog es uns ins Theater.

Graf von Krolock- Thomas Borchert
GENIALST.
Stocki bleibt Nr. 1, aber Thomas ist ihm sehr dicht auf den Fersen.
Der hat Witze gemacht!!
und er hatte sichtlich Spaß als Graf, sein Minenspiel war genial, von seiner Stimme muss ich nicht reden, die ist einfach toll.

Professor Abronsius- Gernot Kranner
Noch besser als Samstag.
Er war richtig lustig und überhaupt war er toll.

Alfred- Lukas Perman
Auch er hat sich im Gegensatz zu Samstag gesteigert.
Er war echt total toll.
Und eine hübsche Salzsäule.

Sarah- Marjan Shaki
Auch sie konnte sich steigern und ich war wieder hin und weg von ihr.
Sie ist eine tolle Sarah.

Chagal- Kai Hüsgen
Der Grund warum wir drin waren.
Ich ahnte, es würde gut, aba DAS?
Der hatte ordentlich Spaß auf der Bühne und überhaupt.
Vielleicht, weil es seine letzte Show war, aber er war toll.
Mein neuer Lieblingschagal.

Rebecca- (ich glaube) Maike Katrin Schmidt
Leider war auch sie etwas unscheinbar.

Magda- Anna Thorén
Wieder genial.
Ihre Stimme ist so schön.

Herbert- Marc Liebisch
Auch er war wieder total toll und einfach klasse drauf.

Koukol- Thomas Weissengruber
Undankbare Rolle, die klasse ausgelegt wurde.

Insgesamt war das die Beste Vampir Show, die ich bisher gesehen habe.

An der SD trafen wir wieder Kai, der sich ehrlich gefreut hat Maren zu sehen.
Gernot wünschte uns einen guten Rückflug und Borchert kam mit einem Grinsen hinaus.
Der trägt eine Buddy-Brille.
Die hat er bestimmt in HH mitgehen lassen.

Tag 6

6.30 Uhr wars, als wir uns von Angie verabschiedeten.
Sie musste zur Arbeit und wir legten uns noch einmal hin.
Frühstück gab es auch dieses mal auswärts.
Kaiserschmarn, den Rest hab ich mit zum Flughafen genommen.
Es zog uns zum Shoppen in die Stadt.
Damit waren wir allerdings schnell fertig, sodass wir um 13.30Uhr nix zu tun hatten.
So fuhren wir wieder in die Wohnung und widmeten uns unseren Büchern.
Kurz vor 17Uhr ging es mit der Bim und der U-Bahn wieder in die Innenstadt.
Mit der SBahn ging es zum Flughafen.
Wir spielten ne Runde „Wo ist das Terminal und wo ist der Schalter unserer Airline?“.
War aber einfach zu finden und so setzten wir uns auf eine Bank und genossen unser Essen.
Theoretisch war um 19.45 Boarding.
Doch auch um kurz nach 20UHr war kein Bus da.
20.10Uhr ging es dann endlich mit dem Bus zum Flugzeug.
Wir flogen sogar relativ pünktlich ab.
Kurz nach 22Uhr landeten wir in Dd und um kurz nach halb elf stand ich wieder meinem Dad gegenüber.

Es waren 6 wundervolle Tage und ich möchte mich ganz doll bei Maren bedanken.
DAANKE, dass du mich ausgehalten has und das du mitgeflogen bis.
Und natürlich bei Angie.
DAAAANNKKKEEEE, dass wir deine Wohnung besetzten durften.

Advertisements
 

One Response to “Wien 2010 6Tage- 5Musicals”

  1. Maren Says:

    😀
    Bitte Bitte und danke dass du mich ausgehalten hast. es waren echt ein paar tolle Tage in Wien!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s